Sofias Reaktion auf NATO-Forderung nach Aufstockung der Verteidigungsausgaben fällt erwartungsgemäß verhalten aus

Der gestern in Brüssel zu Ende gegangene NATO-Gipfel wird als Wechselbad der Gefühle in Erinnerung bleiben. Für die starken Emotionen sorgte der Vorschlag von US-Präsident Donald Trump, alle Mitglieder der Allianz mögen künftig 4 Prozent ihres..

veröffentlicht am 13.07.18 um 16:04

Bulgarien kommt mit 16+1-Gipfel wieder in Top-News

Die viertägige Visite des chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang in Sofia sorgte für Schlagzeilen in den bulgarischen Medien. Die meisten fokussieren sich heute auf die Idee von Premier Bojko Borissow, an die Spitze des künftigen Zentrums für..

veröffentlicht am 09.07.18 um 16:08

Westbalkan zählt auch nach dem Ende des bulgarischen EU-Ratsvorsitzes zu den Prioritäten der Regierung

Mit ihren jüngsten regionalen Aktivitäten hat die Regierung von Bojko Borissow bewiesen, dass sie es wirklich ernst damit meint, den Westbalkan auch nach Ende der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft zu ihren außenpolitischen Prioritäten zu zählen...

veröffentlicht am 06.07.18 um 16:46

Sebastian Kurz: Europäische Union ist erst dann vollendet, wenn der Westbalkan Teil der EU ist

Mit einem „Gipfel-Treffen“ hat die österreichische EU-Ratspräsidentschaft begonnen. Auf der Planai bei Schladming hat der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz den Staffelstab symbolisch..

veröffentlicht am 04.07.18 um 10:46

Angel Dschambaski: Unsichtbare Grenzen verhindern die Einheit in der EU

Mit der Weltwirtschaftskrise 2008 ist die EU in das Auge eines Sturms geraten, dessen Folgen immer noch unabsehbar sind. Obwohl seitdem zehn Jahre verstrichen sind, hat man das Gefühl, als würde sich die Krise noch mehr vertiefen. Hinzu kommen..

veröffentlicht am 03.07.18 um 16:40

Ognjan Slatew: Über die Erfolge des bulgarischen EU-Vorsitzes wird die zeit richten

Der EU-Ratsvorsitz ist Privileg und Verantwortung zugleich. Das jeweilige Land, das den Ratsvorsitz führt, hat 6 Monate Zeit, um die Themen der vorgegebenen Tagesordnung zu bewältigen und zu versuchen, neue Prioritäten für die Entwicklung der EU..

veröffentlicht am 29.06.18 um 13:31
So endete das Votum im Januar.

Zweiter Misstrauensantrag gegen die Regierung im Verlauf von 6 Monaten

Nachdem im Januar, dem ersten Monat der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft, die Bulgarische Sozialistische Partei (BSP) die Regierung „Borissow 3“ des Scheitern ihrer Antikorruptionspolitik beschuldigte und einen Misstrauensantrag stellte,..

veröffentlicht am 26.06.18 um 13:04

Politologe Yusef Dakak: Bulgarische EU-Ratspräsidentschaft hat trotz anfänglichen Misstrauens ausgesprochen viel erreicht

Die bulgarische EU-Ratspräsidentschaft steht vor ihrem Abschluss und es ist Zeit für eine Bilanz über das Erreichte in den 6 Monaten. In einer Reihe von Beiträgen werden wir verschiedene Meinungen vorstellen, darunter des Politologen Yusef Dakak..

veröffentlicht am 25.06.18 um 15:28

Martin Minkow: Ungeachtet der Einigung im Streit um den Namen Mazedoniens sind die Probleme in der Region nicht aus der Welt geschafft

Die Einigung, die die Ministerpräsidenten Mazedoniens und Griechenlands im Namensstreit erzielt haben, ist DIE Nachricht der Woche für die Balkanländer. Allerdings hat sie auch dafür gesorgt, dass die Leidenschaften auf der Halbinsel mit neuer..

veröffentlicht am 15.06.18 um 16:26

Rücktritt des Sozialministers wirft Fragen auf

Am Ende des gestrigen Arbeitstages wurde mitgeteilt, dass der Ministerpräsident Bojko Borissow den vom Minister für Arbeit und Soziales Bisser Petkow eingereichten Rücktritt gebilligt habe. Petkow werde laut eigenen Worten nicht mit den Spannungen..

aktualisiert am 12.06.18 um 14:36