Metalwings wartet auf den großen Erfolg

Foto: Privat

Ende Januar stellte die Gruppe „Metalwings“ ihren neuesten Videoclip vor. Er wurde zum Song “Crying of the Sun“ gedreht, der eines der zehn eigenen Lieder ist, die die Musiker bisher produziert haben. Derzeit arbeiten sie an ihrem Debüt-Album.

„Unsere Gruppe hat Metal-Flügel, jedoch ein zartes Herz“, sagte Stella Atanasowa. Sie ist eine Opernsängerin, die elektronische Musik unterrichtet und in der Gruppe singt und E-Viola spielt. Alle anderen Gruppenmitglieder haben verschiedene Berufe; es vereint sie der Wunsch, symphonische Gothic Metal Musik zu machen. Grigor Kostadinow (E-Gitarre), Emo Arsow (Schlagzeug), Konstantin Usunow (Bassgitarre) und Angel Kitanow (Keyboard) drücken so ihr Bestes aus, wie sie sagen. Um jedoch die Kraft und Schönheit ihrer Musik zu spüren, bedürfe es einer großen Bühne und natürlich wahrer Kenner.

„Metalwings“ bezeichnet man gern als die „bulgarische Gruppe Nightwish“, weil sie neben eigener Musik auch Cover weltbekannter Gruppen im Repertoire hat.

„Metalwings“ ist seit 2010 auf der Bühne und hat sich bereits an einer Reihe von Festivals beteiligt. Die Musiker sind jedoch davon überzeugt, dass ihnen die große Anerkennung noch bevorstehe.


Übersetzung und Redaktion: Wladimir Wladimirow

mehr aus dieser Rubrik…

Unterschiedliche Generationen treten während der 50. Sofioter Musikwochen auf

Viele bulgarische Musiker von Weltrang, die im Ausland leben, werden sich während der 50. Jubiläumsausgabe der „Sofioter Musikwochen“ die Bühne mit jungen Kollegen teilen. Der Pianist Ljudmil Angelow, das Kammerensemble „Sofioter Solisten“..

veröffentlicht am 23.05.19 um 13:31

Wanja Monewa: Wir sind glücklich, dass unsere Botschaft das Publikum erreicht

Das im Jahr 2002 in Moskau ins Leben gerufene „Osterfestival“ gehört zu den weltweit renommiertesten Musikforen. Initiiert wurde es vom namhaften russischen Dirigenten Walerij Gergijew, Musikdirektor des Mariinski-Theaters und künstlerischer..

veröffentlicht am 15.05.19 um 16:03

Mario Angelow stellt seine „Musik für Klavier“ vor

Am 12. Mai beginnt um 12. Uhr im ersten Studio des Bulgarischen Nationalen Rundfunks (BNR) das Konzert „Musik für Klavier“ des Pianisten Mario Angelow. Auf dem Programm stehen Werke von Alfred Schnittke, Johann Sebanstian Bach, Joseph Haydn,..

veröffentlicht am 10.05.19 um 16:44