Metalwings wartet auf den großen Erfolg

Foto: Privat

Ende Januar stellte die Gruppe „Metalwings“ ihren neuesten Videoclip vor. Er wurde zum Song “Crying of the Sun“ gedreht, der eines der zehn eigenen Lieder ist, die die Musiker bisher produziert haben. Derzeit arbeiten sie an ihrem Debüt-Album.

„Unsere Gruppe hat Metal-Flügel, jedoch ein zartes Herz“, sagte Stella Atanasowa. Sie ist eine Opernsängerin, die elektronische Musik unterrichtet und in der Gruppe singt und E-Viola spielt. Alle anderen Gruppenmitglieder haben verschiedene Berufe; es vereint sie der Wunsch, symphonische Gothic Metal Musik zu machen. Grigor Kostadinow (E-Gitarre), Emo Arsow (Schlagzeug), Konstantin Usunow (Bassgitarre) und Angel Kitanow (Keyboard) drücken so ihr Bestes aus, wie sie sagen. Um jedoch die Kraft und Schönheit ihrer Musik zu spüren, bedürfe es einer großen Bühne und natürlich wahrer Kenner.

„Metalwings“ bezeichnet man gern als die „bulgarische Gruppe Nightwish“, weil sie neben eigener Musik auch Cover weltbekannter Gruppen im Repertoire hat.

„Metalwings“ ist seit 2010 auf der Bühne und hat sich bereits an einer Reihe von Festivals beteiligt. Die Musiker sind jedoch davon überzeugt, dass ihnen die große Anerkennung noch bevorstehe.


Übersetzung und Redaktion: Wladimir Wladimirow

mehr aus dieser Rubrik…

„Consequences“ – das zweite Album von Milen Kukosharov und Vesselin Vesselinov–Eko

Zwei Jahre sind nach Erscheinen des ersten Soloalbums zweier bulgarischer Jazz-Musiker – Milen Kukosharov (Klavier) und Vesselin Vesselinov–Eko (Kontrabass), vergangen. Die CD heißt „ ImproviSatie“ und ist dem französischen Komponisten Erik Satie..

veröffentlicht am 11.07.19 um 16:09

Musica sin fin – das erste Soloalbum von Mario Stantschew

„Ich habe es schon immer geliebt, in verschiedenen Richtungen zu arbeiten. Zum ersten Mal habe ich jetzt ein Soloalbum mit Musik herausgebracht, für die es Noten gibt“, sagt Mario Stantschew über sein neues Album „Musica sin fin“ (Musik ohne..

veröffentlicht am 09.07.19 um 16:43

„A to JazZ“ verspricht interessantes und emotionsgeladenes Programm

Christian Scott aTunde Adjuah und sein jüngstes Album „Ancestral Recall“, die „Klangexplosion“ der Gruppe „Ghost Note“, das erwachsen gewordene „Wunderkind“ Jacob Collier – das sind nur einige der Namen, die auf dem Programm der jüngsten Ausgabe..

veröffentlicht am 04.07.19 um 15:06