Iwelina Wasilewa weist Montupet-Beschwerde ab

Foto: BGNES
Umweltministerin Iwelina Wasilewa hat die Beschwerde des französischen Unternehmens Montupet gegen die Anordnung der Regionalinspektion für Umwelt und Wasser von November 2016 zur Schließung eines Teils der Aluminiumgießerei im Montupet-Werk zur Herstellung von Aluminiumteilen für die Automobilindustrie abgewiesen. Zuvor hatten sich Bürger aus Russe über unangenehme Gerüche beschwert, welchem eine Reihe von Prüfungen folgten. Dabei waren der Austritt von Abgasen in den Produktionshallen, der unkontrollierte Austritt von Abgasen in die Umwelt sowie die Ausbreitung von Gerüchen außerhalb des Betriebsgeländes konstatiert worden.
mehr aus dieser Rubrik…
Walentin Radew

Innenminister Radew: Bulgarien und Rumänien erfüllen sämtliche Schengenkriterien

Der bulgarische Innenminister Walentin Radew hat erneut die Bereitschaft Bulgariens und Rumäniens hervorgehoben, in den Schengenraum aufgenommen zu werden. Am Vorabend der Tagung des Ausschusses für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres beim..

veröffentlicht am 20.02.18 um 17:46

Bulgarien beteiligt sich an drei europäischen Innovationshubs

Im Rahmen des Projekts der Europäischen Kommission „Smart Factories“ in den neuen EU-Ländern wird sich Bulgarien an drei Innovationshubs beteiligen. 140 Kandidaten aus Mittel- und Osteuropa haben sich zur Beteiligung an den 34 Hubs aus der Finalliste..

veröffentlicht am 20.02.18 um 17:31
Zweta Karajantschewa und Maria Gabriel

Bulgariens Parlamentschefin trifft sich mit EU-Kommissarin für Digitale Wirtschaft

Die Vorsitzende der bulgarischen Volksversammlung Zweta Karajantschewa traf sich in Brüssel mit der EU-Kommissarin für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft Maria Gabriel. Beide schätzen die Hauptpriorität der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft – die..

veröffentlicht am 20.02.18 um 17:11