Heute ist Internationaler Tag des Glücks

Der Weltglückstag wird am 20. März jeden Jahres gefeiert. Er wurde von der UN-Hauptversammlung beschlossen und wird seit 2013 begangen. Die Vereinten Nationen sehen das Streben nach Glück und Wohlergehen als fundamentales Ziel im Leben der Menschen an. Einem Weltglücksbericht zufolge rangierte Dänemark in der Zeitspanne 2013-2015 auf Platz eins in puncto Glück, gefolgt von der Schweiz und Island. Einer von einem britischen Forschungszentrum nach einer unterschiedlichen Methodik vorgenommen Klassierung zufolge sind Costa Rica, Mexiko und Kolumbien die glücklichsten Länder der Welt. Eine Studie des Instituts zur Erforschung der Bevölkerung und des Menschen an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften belegt, dass die Bulgaren zwar mit ihrem Lebensstandard extrem unzufrieden sind, es aber trotzdem schaffen, glücklich zu sein. Sie verbinden Glück nicht mit materiellen Werten, sondern mit Gesundheit, guten Beziehungen, Liebe, Sonne und anderen positiven Emotionen.


mehr aus dieser Rubrik…
Miklós Soltész und Ilijana Jotowa

Ungarische Delegation besucht Bulgarien zum Tag der bulgarisch-ungarischen Freundschaft

Vor einem Jahr haben das bulgarische und das ungarische Parlament den Vorschlag der bulgarischen Diaspora in Ungarn gebilligt, den 19. Oktober zum Tag der Freundschaft zwischen unseren beiden Völkern zu erklären. Aus diesem Anlass weilte eine ungarische..

veröffentlicht am 20.10.17 um 17:57

Gewerkschaften: Import von Arbeitskräften darf nicht zum Dumping auf dem Arbeitsmarkt führen

Schattenwirtschaft und Fachkräftemangel sind die zwei größten Probleme, die das Wirtschaftswachstum in Bulgarien hemmen. Um diese Meinung haben sich Vertreter der Gewerkschaften und der Geschäftswelt während eines Treffenskonsolidiert. Der Vorsitzende..

veröffentlicht am 20.10.17 um 17:34
Vize-Außenminister Jurij Schterk

Jurij Schterk: Bekämpfung von Schleusertum gehört zu den Prioritäten des bulgarischen EU-Ratsvorsitzes

Vize-Außenminister Jurij Schterk hat ein internationales Expertenforum zum Thema „Internet und Menschenschmuggel: Mechanismen, Gegenwirkung und Prävention“ eröffnet, das von der Kommission zur Bekämpfung von Menschenschmuggel, der Britischen Botschaft..

veröffentlicht am 20.10.17 um 16:30