Heute ist Internationaler Tag des Glücks

Der Weltglückstag wird am 20. März jeden Jahres gefeiert. Er wurde von der UN-Hauptversammlung beschlossen und wird seit 2013 begangen. Die Vereinten Nationen sehen das Streben nach Glück und Wohlergehen als fundamentales Ziel im Leben der Menschen an. Einem Weltglücksbericht zufolge rangierte Dänemark in der Zeitspanne 2013-2015 auf Platz eins in puncto Glück, gefolgt von der Schweiz und Island. Einer von einem britischen Forschungszentrum nach einer unterschiedlichen Methodik vorgenommen Klassierung zufolge sind Costa Rica, Mexiko und Kolumbien die glücklichsten Länder der Welt. Eine Studie des Instituts zur Erforschung der Bevölkerung und des Menschen an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften belegt, dass die Bulgaren zwar mit ihrem Lebensstandard extrem unzufrieden sind, es aber trotzdem schaffen, glücklich zu sein. Sie verbinden Glück nicht mit materiellen Werten, sondern mit Gesundheit, guten Beziehungen, Liebe, Sonne und anderen positiven Emotionen.


mehr aus dieser Rubrik…

Statement von Präsident Radew zum 140. Jahrestag seit der Befreiung Bulgariens

Der 140. Jahrestag seit der Unterzeichnung des Friedensvertrags von San Stefano ist ein Anlass für uns zu beweisen, dass wir unsere Freiheit zu schätzen und zu verfechten wissen – mit aufrichtigen Worten und ehrenhaftem Verhalten, mit persönlicher..

veröffentlicht am 17.01.18 um 18:02

Eröffnung des Verfahrens zum Anschlag auf Flughafen „Sarafowo“

Flughafenmitarbeiter und Grenzpolizisten waren unter den ersten, die im Verfahren über den Anschlag auf dem Flughafen „Sarafowo“ in Burgas befragt wurden. Beim Anschlag am 18. Juli 2012 sind fünf israelische Touristen und ein Bulgare ums Leben gekommen,..

veröffentlicht am 17.01.18 um 17:42

Neue 12 Millionen Euro für Grenzregion zwischen Bulgarien und Serbien

Weitere ca. 12 Millionen Euro wurden für die Entwicklung der Grenzregion zwischen Bulgarien und Serbien zur Verfügung gestellt. Die Investitionsprojekte zielen auf eine nachhaltige Entwicklung des Tourismus in dieser Region ab. Das bilaterale Programm..

veröffentlicht am 17.01.18 um 17:16