Heute ist Internationaler Tag des Glücks

Der Weltglückstag wird am 20. März jeden Jahres gefeiert. Er wurde von der UN-Hauptversammlung beschlossen und wird seit 2013 begangen. Die Vereinten Nationen sehen das Streben nach Glück und Wohlergehen als fundamentales Ziel im Leben der Menschen an. Einem Weltglücksbericht zufolge rangierte Dänemark in der Zeitspanne 2013-2015 auf Platz eins in puncto Glück, gefolgt von der Schweiz und Island. Einer von einem britischen Forschungszentrum nach einer unterschiedlichen Methodik vorgenommen Klassierung zufolge sind Costa Rica, Mexiko und Kolumbien die glücklichsten Länder der Welt. Eine Studie des Instituts zur Erforschung der Bevölkerung und des Menschen an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften belegt, dass die Bulgaren zwar mit ihrem Lebensstandard extrem unzufrieden sind, es aber trotzdem schaffen, glücklich zu sein. Sie verbinden Glück nicht mit materiellen Werten, sondern mit Gesundheit, guten Beziehungen, Liebe, Sonne und anderen positiven Emotionen.


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien und Rumänien visieren dritte gemeinsame Donaubrücke an

Bulgaren und Rumänen planen den Bau einer zweiten Brücke über die Donau zwischen Russe und Giurgiu; Diese Brücke wird die dritte im gemeinsamen Flussabschnitt sein. Darüber einigten sich Vertreter der zwei Donaustädte auf einem Arbeitstreffen. Die zweite..

veröffentlicht am 22.08.17 um 17:58

Fremdsprachenuniversität in Seoul lehrt seit 12 Jahren Bulgarisch

In Rahmen ihrer Visite in der Republik Korea besuchte die bulgarische Parlamentsabordnung, angeführt von Parlamentspräsident Dimitar Glawtschew, die Fremdsprachenuniversität in Seoul „Hankuk“, in der u.a. auch die bulgarische Sprache gelehrt wird. Glawtschew..

veröffentlicht am 22.08.17 um 17:39

Straßen und Gebäude sollen mit Symbolen der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft geschmückt werden

Die wichtigsten Gebäude und Boulevards der bulgarischen Hauptstadt Sofia sollen mit den Symbolen der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft geschmückt werden. Darunter sind der Nationale Kulturpalast, die Residenz „Bojana“, das Nationaltheater, der Flughafen..

veröffentlicht am 22.08.17 um 16:55