Sofortinspektion der Haftanstalten eingeleitet

Die Justizministerin der Übergangsregierung Maria Pawlowa ordnete eine unverzügliche Inspektion der Haftanstalten und Wohnheime in Bulgarien an. Überprüft werden die Arbeitsorganisation und die Einhaltung von Disziplin und Ordnung. Anlass für die Inspektion gab ein Medienbeitrag, in dem Videos aus der Haftanstalt in Pasardschik gezeigt wurden. Die Reporter berichteten von Drogenmissbrauch und einem ungezügelten Leben hinter Gittern. In Bulgarien gibt es insgesamt 12 Haftanstalten, 23 Wohnheime für Freiheitsentzug und 2 Jugendstrafanstalten. Das Justizministerium versicherte, dass die Kontrolle über die Nutzung unerlaubter Mittel und Gegenstände in den Justizvollzugsanstalten intensiv fortgesetzt werden soll.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien plant grenzüberschreitende Hagelabwehr

Die Hagelabwehr in Bulgarien soll ausgeweitet werden und bis 2019 ca. 90 Prozent seines Territoriums abdecken, wobei auch Hagelflieger zum Einsatz kommen sollen. Für die restlichen 10 Prozent, die Pufferzonen in Grenzgebieten sind, plant man die..

veröffentlicht am 23.10.17 um 17:14

Wein- und Gourmettouren sollen Touristen ins Landesinnere Bulgariens führen

Die Popularisierung des Wein- und Gourmettourismus wird mehr Touristen dazu animieren, ins Landesinnere Bulgariens zu reisen und sein Image als Ganzjahresdestination prägen. Das sagte Tourismusministerin Nikolina Angelkowa, die zusammen mit..

veröffentlicht am 23.10.17 um 16:23

Haushalt 2018 setzt den Fokus auf Wirtschaftswachstum und Bildung

Das Finanzministerium hat den Gesetzentwurf über den Staatsetat Bulgariens 2018 und die aktualisierte mittelfristige Budgetprognose für die Zeitspanne 2018-2020 veröffentlicht, in der die Motive dazu enthalten sind. Das Dokument soll bis Ende November in..

veröffentlicht am 23.10.17 um 15:23