Wahlumfrage sieht fünf Parteien im nächsten Parlament

Foto: BGNES

Bei den bevorstehenden vorgezogenen Parlamentswahlen am 26. März würden 20,2% der Bulgaren für die konservative GERB-Partei und 19,8% für die sozialistische BSP stimmen. Das zeigt eine landesweite Umfrage des Zentrums für Analysen und Marketing.

Die Türkenpartei DPS würden 7,4%, die Vereinigten Patrioten 6,8 % und die Partei "Wolja" von Geschäftsmann Wesselin Mareschki 4,2% der Befragten unterstützen. Alle anderen politischen Formationen würden laut der Umfrage unterhalb der 4-Prozent-Schwelle für den Einzug ins Parlament bleiben.

Die Studie zeigt ferner, dass die niedrigen Einkommen, die Arbeitslosigkeit und die schlechte Gesundheitsfürsorge die Hauptprobleme für die Bulgaren sind.

print Drucken
mehr aus dieser Rubrik…

Sofia will kommende Woche Stellungsnahmen zu Antimonopolverfahren der EK gegen Gazprom vorlegen

Bulgargaz und Bulgartransgaz wollen Anfang kommender Woche eine Stellungsnahme zum Antimonopolverfahren der EU-Kommission gegen das russische Gazprom vorlegen, erklärte Energieminister Nikolaj Pawlow. Die Gesellschaften hatten von der EU-Kommission..

veröffentlicht am 28.04.17 um 17:01
Nikolina Angelkowa

Bulgarien kann zum Ausbau der EU-China-Partnerschaft beitragen

Bulgarien könne zum Ausbau der Strategiepartnerschaft zwischen der EU und China beitragen, besonders im Tourismus. Das erklärte die GERB-Abgeordnete Nikolina Angelkowa auf der Konferenz "EU-China 2018", die dem Tourismus und neuen Investitionsmöglichkeiten..

veröffentlicht am 28.04.17 um 16:31

US-Gigant Tesla mit erster Bulgarien-Investition

Auf der Stromtankstellen-Karte des US-Technologiegiganten Tesla ist die erste in Bulgarien geplante Stromtankstelle aufgetaucht. Sie ist Bestandteil des Tesla-Korridors, der Europa und die Türkei verbinden soll. Das gab das Wirtschaftsministerium bekannt...

veröffentlicht am 28.04.17 um 16:09