Wahlumfrage sieht fünf Parteien im nächsten Parlament

Foto: BGNES

Bei den bevorstehenden vorgezogenen Parlamentswahlen am 26. März würden 20,2% der Bulgaren für die konservative GERB-Partei und 19,8% für die sozialistische BSP stimmen. Das zeigt eine landesweite Umfrage des Zentrums für Analysen und Marketing.

Die Türkenpartei DPS würden 7,4%, die Vereinigten Patrioten 6,8 % und die Partei "Wolja" von Geschäftsmann Wesselin Mareschki 4,2% der Befragten unterstützen. Alle anderen politischen Formationen würden laut der Umfrage unterhalb der 4-Prozent-Schwelle für den Einzug ins Parlament bleiben.

Die Studie zeigt ferner, dass die niedrigen Einkommen, die Arbeitslosigkeit und die schlechte Gesundheitsfürsorge die Hauptprobleme für die Bulgaren sind.

mehr aus dieser Rubrik…

Statement von Präsident Radew zum 140. Jahrestag seit der Befreiung Bulgariens

Der 140. Jahrestag seit der Unterzeichnung des Friedensvertrags von San Stefano ist ein Anlass für uns zu beweisen, dass wir unsere Freiheit zu schätzen und zu verfechten wissen – mit aufrichtigen Worten und ehrenhaftem Verhalten, mit persönlicher..

veröffentlicht am 17.01.18 um 18:02

Eröffnung des Verfahrens zum Anschlag auf Flughafen „Sarafowo“

Flughafenmitarbeiter und Grenzpolizisten waren unter den ersten, die im Verfahren über den Anschlag auf dem Flughafen „Sarafowo“ in Burgas befragt wurden. Beim Anschlag am 18. Juli 2012 sind fünf israelische Touristen und ein Bulgare ums Leben gekommen,..

veröffentlicht am 17.01.18 um 17:42

Neue 12 Millionen Euro für Grenzregion zwischen Bulgarien und Serbien

Weitere ca. 12 Millionen Euro wurden für die Entwicklung der Grenzregion zwischen Bulgarien und Serbien zur Verfügung gestellt. Die Investitionsprojekte zielen auf eine nachhaltige Entwicklung des Tourismus in dieser Region ab. Das bilaterale Programm..

veröffentlicht am 17.01.18 um 17:16