Musiker des Jahres 2016

Während einer Zeremonie im Sofioter Konzertsaal Bulgaria wurden das 26. Jahr in Folge die Preise „Musiker des Jahres“ verliehen. Auch die Preisträger 2016 wurden mittels einer Klassierung auserkoren, die das Team der Sendung „Allegro vivache“ unseres Inlandsprogramms Horizont organisiert hat.

Снимка
Zum Ensemble des Jahres 2016 wurde der Rundfunkkinderchor erkoren, dessen Dirigentin Venezia Karamanowa ist. Der Rundfunkkinderchor hat eine Reihe von Liedern aus seinem Repertoire vorgetragen, darunter auch „Scherzo“ von Ewgenij Kljuew.

Снимка
Die Geigerin Kristina Georgiewa wurde in der Kategorie „Nachwuchsmusiker des Jahres“ ausgezeichnet und die Opernsängerin Ljdmila Michajlowa für ihre aktive schöpferische Tätigkeit geehrt. Der „Jubiläumspreis“ ging diesmal an den Komponisten Petar Ljondew, dessen 80jähriges Jubiläum wir 2016 begangen haben.

Снимка
Zum ersten Mal wurde auch ein Preis auf den Namen von Olga Kamburowa verliehen. Olga Kamburowa hat im Laufe langer Jahre die Sendung „Allegro vivache“ moderiert und den Preis „Musiker des Jahres“ ins Leben gerufen. Den Preis, der ihren Namen trägt, erhalten junge Talente. Zum ersten Preisträger wurde der Gitarrist Georgi Dimitrow. Er erhält die Möglichkeit, eine Studienaufnahme im BNR zu machen. Außerdem stand Georgi Dimitrow während des feierlichen Konzerts zusammen mit dem Kammerensemble der Sofioter Solisten mit Prof. Plamen Dschurow auf der Bühne. Als „Musikprojekt des Jahres“ wurde das Stück „Tango“ ausgezeichnet, gespielt vom Duo Vesko Eschkenasy (Geige) und Ljudmil Angelow (Klavier).

Снимка
Der renommierte Preis „Musiker des Jahres 2016“ ging an den Nationalen Philharmoniechor „Swetoslaw Obretenow“ unter der Leitung von Slawil Dimitrow. Der 1944 geschaffene Chor wurde auf den Namen seines Gründers und ersten Stabführers Swetoslaw Obretenow getauft. 1981 wurde er Teil der Sofioter Philharmonie. In den letzten zwei Jahren hat der Chor unter der Leitung von Slawil Dimitrow eine Reihe interessanter Projekte umgesetzt.




Übersetzung: Rossiza Radulowa

Fotos: BTA

mehr aus dieser Rubrik…

Moni Simeonov – stets aufgeregt bei Auftritten in seiner Heimat Bulgarien

Moni Simeonov lebt und arbeitet seit rund zwei Jahrzehnten in den USA. Er war 15 Jahre alt, als er zum ersten Mal in dieses Land ging – damals auf Einladung und mit der Unterstützung, die ihm einer seiner Geigenlehrer gab. 2009 gewann er das..

veröffentlicht am 24.04.18 um 15:16

"Radiokinder" und populäre Musiker gestalten Frühlings-Jazzprogramm

Die jüngsten Künstler unseres Hauses laden heute im Studio Nr. 1 des Bulgarischen Nationalen Rundfunks zu einem bunten Frühlingskonzert ein. Die meisten Lieder, die ins Programm aufgenommen wurden, stammen von bulgarischen Komponisten. Die..

veröffentlicht am 23.04.18 um 15:05

Alexander Somov: „Der größte Preis ist das Publikum und das Konzerterlebnis“

Der Cellist Alexander Somov ist nicht nur ein überaus erfolgreicher Instrumentalist, sondern auch ein anerkannter Pädagoge. Bereits als Teenager machte er seine ersten Aufnahmen am Bulgarischen Nationalen Rundfunk; seitdem spielt er regelmäßig mit..

veröffentlicht am 22.04.18 um 13:45