Griechenland sieht geplante Rentenkürzungen als gesetzeswidrig an

Das Staatliche Prüfungsamt in Griechenland hat entschieden, dass die von der griechischen Regierung und den internationalen Kreditgebern vereinbarten Rentenkürzungen eine Verletzung der Europäischen Menschenrechtskonvention darstellen, gab die elektronische Ausgabe der Zeitung Kathimerini bekannt. Das Parlament wird voraussichtlich in der kommenden Woche über die geplanten Rentenkürzungen und andere mit den Kreditgebern vereinbarte Maßnahmen abstimmen.


mehr aus dieser Rubrik…

„Gescheite“ Erfindungen sollen uns vor schmutziger Luft bewahren

Während wir unseren Planeten weiter verschmutzen und unsere Verantwortung unter den Teppich kehren, vergessen wir, dass wir im Grunde genommen uns selbst vernichten. Heutzutage sterben zunehmend mehr Menschen an Krankheiten, die von der schlechten Luft..

veröffentlicht am 18.06.18 um 15:33

Blickpunkt Balkan

Griechenland und Mazedonien beenden Dauerstreit um Namen Die Außenminister Mazedoniens und Griechenlands, Nikola Dimitrow und Nikos Kodzias, haben einen Vertrag über die Änderung des Namens der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik in Republik..

veröffentlicht am 18.06.18 um 13:31

Rakia-Werkstatt oder was sollten wir über den Klassiker unter den bulgarischen Spirituosen wissen

Der bulgarische Schnaps, Rakia genannt, ist ein, nicht nur für Bulgarien, sondern für die gesamte Balkanregion ein traditionelles, stark alkoholhaltiges Getränk, das aus Weintrauben oder verschiedenen anderen Obstsorten destilliert wird. Doch wissen..

veröffentlicht am 18.06.18 um 08:30