Griechenland sieht geplante Rentenkürzungen als gesetzeswidrig an

Das Staatliche Prüfungsamt in Griechenland hat entschieden, dass die von der griechischen Regierung und den internationalen Kreditgebern vereinbarten Rentenkürzungen eine Verletzung der Europäischen Menschenrechtskonvention darstellen, gab die elektronische Ausgabe der Zeitung Kathimerini bekannt. Das Parlament wird voraussichtlich in der kommenden Woche über die geplanten Rentenkürzungen und andere mit den Kreditgebern vereinbarte Maßnahmen abstimmen.


mehr aus dieser Rubrik…

Der Wettbewerb „Ökogemeinde“ in Unterstützung der effektiven und nachhaltigen Ressourcenverwaltung in Bulgarien

In den letzten Jahren haben viele bulgarische Gemeinden Fortschritte in den Bereichen Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Mobilität und Energieeffizienz verzeichnet. Ein „Mitschuldiger“ für diese positiven Ergebnisse ist der Wettbewerb..

veröffentlicht am 20.09.17 um 13:54

Ognjan Mintschew: Schule setzt auf längst überholte Methoden

Grund für die Krise in der Schule sind Defizite in der Finanzierung, dem Wertesystem und dem Vertrauensaufbau. Diese Momentaufnahme machte der Politologe Ognjan Mintschew zu Beginn des neuen Schuljahres in Bulgarien. Und so stellt sich die Frage, ob wir..

veröffentlicht am 19.09.17 um 15:06

Die jungen Leute sind der Schlüssel für die Reform im Bildungswesen

„Das System lässt keine Änderungen des Status quo zu, es braucht keine Gipfel und Ausnahmen, die mit der Zeit zur Regel werden“. Mit diesen Worten kommentierte der frühere Botschafter Bulgariens in Russland Ilijan Wassilew das Bildungswesen...

veröffentlicht am 19.09.17 um 14:00