Mazedonien: Präsident Ivanov weigert sich, Regierungsauftrag an Zaev zu erteilen

Der mazedonische Präsident Gjorge Ivanov hat erneut vom Chef der oppositionellen Sozialdemokratischen Partei (SDSM) Zoran Zaev verlangt „zusammen mit seinen Koalitionspartnern öffentlich Garantien für die Stärkung der Einheit des Staates und die Einhaltung der Verfassung Mazedoniens“ zu geben. In Reaktion auf die das Bestehen von Parlamentspräsident Talat Xhaferi, Zaev das Mandat für die Regierungsbildung zu übergeben hat Ivanov erklärt, er würde auf seiner Haltung bestehen, dass die sogenannte „Albanische Plattform“ wie auch jedes andere Dokument oder Handlung, die gegen die Verfassung verstoßen, keine Voraussetzung und erst recht keine Grundlage für die Aufstellung und Arbeit einer Regierung in Mazedonien sein könnten.


print Drucken
mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarische Kräuter entfalten am Johannistag ihre größte Wirkung

Seit dem frühesten Altertum weiß man um die Heilkraft der Kräuter in unseren Breiten. Sie war den Thrakern bekannt, aber auch den Slawen und Protobulgaren. Sagen, Märchen und Lieder berichten von bezaubernden Kräutern, in aller Frühe gepflückt von..

veröffentlicht am 23.06.17 um 14:52
Die Einwohner von Tran haben die perspektivische Entwicklung von Tourismus und Landwirtschaft der Goldgewinnung vorgezogen, obwohl sie in einer der wirtschaftlich rückständigsten Regionen Bulgariens leben.

Kommunale Volksbefragungen - aktive Öffentlichkeit

Während im Parlament darüber debattiert wurde, ob das Mehrheitswahlsystem in Bulgarien eingeführt werden solle, fanden in den vergangenen zwei Wochen in zwei bulgarischen Städten kommunale Volksbefragungen statt. Bulgarien hat keine großen..

veröffentlicht am 23.06.17 um 14:24

Blickpunkt Balkan

Rumänische Regierung stürzt über Misstrauensantrag Die Regierung Rumäniens scheiterte, nachdem die regierende sozialdemokratische Partei PSD einen ungewöhnlichen Schritt tat und gegen den eigenen Ministerpräsidenten einen Misstrauensantrag stellte...

veröffentlicht am 22.06.17 um 21:24