Mazedonien könnte nach dem 15. Mai ohne Gehälter und Hochzeiten bleiben

Ohne Novellen im Gesetz wird die Arbeit der kommunalen Behörden in Mazedonien nach dem 15. Mai gänzlich zum Erliegen kommen. An diesem Datum läuft die Amtszeit der jetzigen Bürgermeister und Gemeinderatsmitglieder aus. Zugleich konnten wegen der politischen Krise und dem nicht arbeitenden Parlament keine neuen Kommunalwahlen anberaumt werden. Der Bürgermeister von Skopje Koce Trajanovski, der auch Vorsitzender der Vereinigung der Kommunalbehörden ist, hat angemahnt, dass die kommunalen Behörden nach Ablauf ihrer jetzigen Amtszeit nicht mehr ihren Pflichten nachkommen könnten. In Frage stünden die Arbeit des Brandschutzamtes, die Ausstellung von Baugenehmigungen, die Gehälter in der Gemeindeverwaltung und sogar die Tätigkeit der Standesämter im Land.


mehr aus dieser Rubrik…

Blickpunkt Balkan

Für die Türkei ist das Referendum im Nordirak ein gefährliches Unterfangen Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim hat das Kurden-Referendum im Nordirak als eine äußerst falsche Entscheidung definiert, die zu sehr schlechten..

veröffentlicht am 25.09.17 um 14:36

Bulgarin stirbt bei Versuch, einen neuen Weltrekord im Tieftauchen aufzustellen

Eine Bulgarin ist beim Versuch, einen neuen Guiness Rekord im Tieftauchen aufzustellen, in der Toroneos-Bucht zwischen den griechischen Halbinseln Kassandra und Sithonia ums Leben gekommen, teilte der TV-Sender bVT mit. Die 45jährige Tieftaucherin wollte..

veröffentlicht am 25.09.17 um 14:24

Der Tag der Unabhängigkeit Bulgariens – gestern und heute

Lange Zeit nannte man in Bulgarien den 22. September den „Zaren-Tag“, weil genau an diesem Datum im Jahre 1908 der damalige Fürst Ferdinand das historische Manifest an das Volk las, mit dem unser Land seine Vasallen-Abhängigkeit vom..

veröffentlicht am 22.09.17 um 09:05