Bulgarien verschärft Sicherheitsmaßnahmen in seinen Seeresorts

Foto: Weneta Nikolowa

Nach einem Treffen mit Vertretern der örtlichen Behörden in der bulgarischen Schwarzmeerstadt Burgas gab Tourismusministerin Nikolina Angelkowa bekannt, dass in Vorbereitung auf die Sommersaison zusätzliche 756 Polizisten in die Seeresorts delegiert werden, um die Sicherheit dort zu verstärken. Damit die Sommersaison problemlos verläuft, wird man sich auf alle Ordnungshüter verlassen. In diesem Sommer rechnet man 7 bis 8 Prozent mehr Touristen. Die Zahl der Frühbuchungen aus Deutschland ist zwischen 10 und 29 Prozent angestiegen und die der Charterflüge aus Frankreich um 83 Prozent. Auch aus Russland werden 15 bis 20 Prozent mehr Urlaubsgäste erwartet als im Vorjahr.

print Drucken
mehr aus dieser Rubrik…

EK-Gerichtsverfahren stoppt Bauarbeiten in Kaliakra

Das von der Europäischen Kommission gegen Bulgarien geführte Gerichtsverfahren im Fall Kaliakra endete mit einem Verbot jeglicher neuer Bauarbeiten am bulgarischen Schwarzmeer-Kap Kaliakra, meldete das bulgarische Ministerium für Umweltschutz und..

veröffentlicht am 21.07.17 um 17:36

EK-Vizepräsident Katainen trifft sich mit bulgarischen Abgeordneten

Die Sicherheit, der neue EU-Haushalt und der bulgarische EU-Vorsitz standen im Mittelpunkt der Gespräche von Jyrki Katainen, Vizepräsident der Europäischen Kommission, zuständig für Beschäftigung, Wachstum, Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit, und..

veröffentlicht am 21.07.17 um 15:43

Sicherheitsrat der neuen Regierung hält erste Sitzung ab

Unter dem Vorsitz des Ministerpräsidenten Bojko Borissow fand im Regierungsgebäude in Sofia die erste Sitzung des Sicherheitsrates des Kabinetts Borissow 3 statt, informierte das Regierungspresseamt. Vor dem Premier wurde Rechenschaft über die Arbeit des..

veröffentlicht am 21.07.17 um 14:59