Der Vorsitzende des Obersten Kassationsgerichts fordert Verfassungsänderungen

Foto: BGNES

Während einem Treffen mit Premier und GERB-Parteichef Bojko Borissow bezeichnete der Vorsitzende des Obersten Kassationsgerichts Losan Panow die jüngsten Verfassungsänderungen als „Reform-Mimikry“ und forderte, dass die Reform mit weiteren Verfassungsnovellen zur besseren Kontrolle der Staatsanwaltschaft fortgesetzt wird. Die für die Justizreform zuständige Vizepremierin Ekaterina Sachariewa und Justizministerin Zezka Zatschewa riefen Panow dazu auf, konkrete Texte dafür zu unterbreiten. Zatschewa sprach sich gegen die Abwertung der bisherigen Verfassungsänderungen und ihre Qualifizierung als Mimikry aus.


print Drucken
mehr aus dieser Rubrik…

Rosenfest versammelt Gäste aus aller Welt in Karlowo

Zum Höhepunkt des traditionellen Rosenfests in Karlowo strömen Gäste aus dem In- und Ausland in die Stadt. Auf dem Festprogramm stehen Traditionsrituale zur Rosenernte. Hauptakteurin des Rosenfests ist die alljährlich gewählte Rosenkönigin. In diesem Jahr..

veröffentlicht am 26.05.17 um 16:44

Bulgarien verzeichnet niedrigste Verschuldung seit zehn Jahren

Ende März 2017 verbuchte Bulgarien laut BNB-Statistik die niedrigste Brutto-Auslandsverschuldung seit 2009. Bezogen auf das BIP ist dieser Wert der niedrigste seit zehn Jahren. Ende März belief sich die Brutto-Auslandsverschuldung auf 34,2 Milliarden Euro..

veröffentlicht am 26.05.17 um 16:11

Papst sendet bulgarischem Volk Botschaft der Gesundheit und des Wohlergehens

Traditionsgemäß hat der Papst anlässlich des Tages der bulgarischen Kultur und des slawischen Schrifttums Vertreten aus Bulgarien eine Audienz gegeben. In diesem Jahr empfing das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche Staatspräsident Rumen Radew. Radew..

veröffentlicht am 26.05.17 um 15:56