Europäische Konferenz über Rolle der Kultur als Motor für soziale Eingliederung in Sofia

Über 40 Politiker aus EU-Staaten erörtern in Sofia die Rolle der Kultur als Motor für soziale Eingliederung, soziale Innovationen und interkulturellen Dialog in europäischen Städten und Regionen. Organisiert wird die Veranstaltung vom Europäischen Ausschuss der Regionen. Die Gastgeber von der Sofioter Stadtverwaltung stellen die Erfahrungen der bulgarischen Hauptstadt im Management von Kulturprozessen, in der Finanzierung von Kultur durch innovative öffentlich-private Partnerschaften und bei der Erneuerung des Kulturraumes vor. In Bulgarien sind im Bereich Kulturschaffen ca. 80.000 Arbeitsplätze angesiedelt.
mehr aus dieser Rubrik…

Präsident Rumen Radew vor den Vereinten Nationen: Die Welt steht vor noch nie dagewesenen Herausforderungen

In seiner Ansprache während der 72. Sitzung der UN-Generalversammlung in New York sagte Bulgariens Staatspräsident Rumen Radew, dass in Zeiten, da die Welt vor noch nie dagewesenen Herausforderungen steht, die Vereinten Nationen eine komplexe..

veröffentlicht am 20.09.17 um 20:15

Ein Fünftel der Asylanwärter in Bulgarien ist ohne Bildung

Jeder Fünfte, der einen Migrantenstatus in Bulgarien beantragt, hat keine Bildung. Die Hälfte der Volljährigen, die einen Asylantrag stellen, hat einen niedrigen Bildungsstand. Nur 5 Prozent haben eine Hochschulbildung. Das geht aus Informationen der..

veröffentlicht am 20.09.17 um 16:53

Radikaler Islam hält in Romavierteln Einzug

Es liegen Informationen vor, dass der radikale Islam in den Romavierteln Einzug hält. Das mahnte der Vorsitzende des Nationalen Zentrums für die Entwicklung der Roma in Bulgarien Petko Assenow während einer Pressekonferenz an, meldete die bulgarische..

veröffentlicht am 20.09.17 um 16:21