Staat prüft, ob importierte Waren in Bulgarien die gleiche Qualität wie in anderen EU-Ländern haben

Foto: Archiv

Am Montag kommender Woche beginnen bulgarische Experten in zwei der älteren EU-Mitgliedstaaten Proben von Lebensmitteln globaler Hersteller zu nehmen, um sie mit den gleichen Produkten zu vergleichen, die in Bulgarien verkauft werden. Das gab der Minister für Landwirtschaft und Ernährung Rumen Poroschanow heute bekannt.

Geprüft werden sollen Schokoladewaren, alkoholfreie Getränke, Fleisch- und Milchprodukte sowie Babynahrung von Herstellern aus der Schweiz, Dänemark, den Niederlanden und Frankreich, erläuterte Poroschanow.

Bekanntlich haben die Slowakei, Tschechien, Ungarn und Kroatien bereits bestätigt, dass gleiche Waren, die auf deren Märkten und in Westeuropa verkauft werden, ungleiche Qualität haben.

print Drucken
mehr aus dieser Rubrik…

47 Flüchtlinge bei Plowdiw gefasst

47 Flüchtlinge, darunter 16 Kinder, haben Mitarbeiter der Polizei in Plowdiw festgehalten, teilte die Polizeisprecherin Anelia Wlachkinowa mit. Die Flüchtlinge, die vorgaben aus dem Irak zu kommen, wurden gegen 4.00 Uhr morgens auf dem Weg zwischen..

veröffentlicht am 27.07.17 um 16:27
Georgi Gatew

Vizechef des Büros zur Kontrolle von speziellen Aufklärungsmitteln ohne Zugang zu klassifizierten Informationen

Die Staatliche Agentur für nationale Sicherheit (DANS) hat dem Vizechef des Büros zur Kontrolle von speziellen Aufklärungsmitteln Georgi Gatew den Zugriff auf klassifizierte Informationen versperrt. Das ist auf Vorschlag der Staatsanwaltschaft..

veröffentlicht am 27.07.17 um 14:50
Süleyman Gökçе

Türkei tauscht ihren Botschafter in Sofia aus

Die Türkei wird ihren bisherigen Botschafter in Bulgarien Süleyman Gökçе nach Guatemala delegieren. Sein Nachfolger in Sofia wird Hassan Ulusoy sein, teilte die Nachrichtenagentur BTA in Anlehnung an Informationen aus der türkischen Tageszeitung..

veröffentlicht am 27.07.17 um 14:24