Bulgarische Fußballfans in Kroatien festgenommen

Foto: zadarski.hr

18 bulgarische Fußballfans des hauptstädtischen FK „Lewski“ wurden in der kroatischen Stadt Zadar von der Polizei festgenommen. Sie sollen schriftliche Aussagen in Verbindung mit dem in Brand gesetzten bulgarischen PKW und dem Zusammenstoß mit Fans von FK „Hajduk“ aus Split machen. Das bulgarische Innenministerium informierte, dass bei dem gestrigen Zusammenstoß drei der bulgarischen Fans leicht verletzt wurden. Lewski Sofia ist heute bei Hajduk Split zu Gast, wo das erste Spiel der zweiten Qualifikationsrunde der Liga Europa ausgetragen wird.

print Drucken
mehr aus dieser Rubrik…

Erneut Weltrekord für Weltmeister Rujdi Rujdi

Der bulgarische Behindertensportler Rujdi Rujdi, der auf den Paralympischen Spielen in Rio im vergangenen Jahr Olympiameister im Kugelstoßen wurde, stellte in London mit einer Weite von 12,47 Metern einen neuen Weltrekord in dieser Disziplin auf. Somit hat..

veröffentlicht am 21.07.17 um 17:18

UEFA Europa League: Levski Sofia aus, Botev Plovdiv eine Runde weiter

Der bulgarische Traditionsverein FC Levski Sofia ist aus der UEFA Europa League ausgeschieden. Die „Blauen“ mussten sich dem kroatischen Hajduk Split auch im Rückspiel in Sofia geschlagen geben, diesmal mit 1:2. Das Hinspiel endete 1:0 für die Kroaten...

veröffentlicht am 21.07.17 um 10:02

Rudermeisterschaft in Plowdiw bringt Rekordschwemme

Die Ruder-Weltmeisterschaften für Frauen und Männern bis 23 Jahre, die derzeit in der südbulgarischen Stadt Plowdiw ausgetragen werden, brachten heute in den einzelnen Disziplinen insgesamt 8 Meisterschaftsrekorde (inoffizielle Weltrekorde). Bereits zu..

veröffentlicht am 20.07.17 um 16:48