Bulgarien und Ungarn wollen Zusammenarbeit im Energiebereich verstärken

Foto: BGNES

Die stellvertretende bulgarische Ministerpräsidentin und Außenministerin Ekaterina Sachariewa traf sich in Brüssel mit dem Außen- und Handelsminister Ungarns Péter Szijjártó. Erörtert wurden die bilateralen Beziehungen, die Vertiefung der Zusammenarbeit im Energiewesen und der Wirtschaft sowie die Perspektiven für den Westbalkanraum, informierte das bulgarische Außenministerium. Beide Gesprächspartner unterstrichen, dass die Arbeit an den regionalen Energieprojekten beschleunigt werden müsse, was eine Diversifizierung nicht nur der Zustellungstrassen, sondern auch der Energiequellen ermöglichen werde. Die Europäische Kommission hat bereits ihre Unterstützung für die bulgarische Initiative zum Bau eines Erdgas-Hubs zugesagt, der zur Errichtung eines konkurrenzfähigen und liberalen Erdgasmarktes beitragen werde. Vizepremierministerin Sachariewa machte ihren Gesprächspartner mit den Plänen zur Kopplung des bulgarischen Gasnetzes an das der Nachbarländer vertraut.

print Drucken
mehr aus dieser Rubrik…
Ekaterina Sachariewa und Ivica Dačić

Serbien hofft bei seinen EU-Beitrittsverhandlungen auf die Unterstützung Bulgariens

Die Premierministerin von Serbien Anna Brnabić bedankte sich in Belgrad bei der bulgarischen Vizepremierin und Außenministerin Ekaterina Sachariewa für die Bemühungen Bulgariens, dass die EU in ihrer Erweiterungspolitik den Westbalkanländern gegenüber..

veröffentlicht am 25.07.17 um 17:21

Keine Bulgaren unter Opfern eines schweren Busunglücks in Ungarn

Drei Menschen sind bei einem Verkehrsunfall auf einer Autobahn im Osten Ungarns ums Leben gekommen, teilte die ungarische Tageszeitung Hungary Today mit. Dabei sind ein Kleinbus mit bulgarischem Kennzeichen und ein polnischer LKW zusammengestoßen...

veröffentlicht am 25.07.17 um 17:01

Bulgarien sieht Gas-Interconnector mit Griechenland als Priorität an

Der Gas-Interconnector mit Griechenland gehört zu den wichtigsten Prioritäten der bulgarischen Regierung in der Energiebranche. Ihm kommt eine Schlüsselrolle bei der Diversifizierung der Gasquellen und Gaslieferrouten nicht nur in Bulgarien, sondern in..

veröffentlicht am 25.07.17 um 16:47