Tourismusministerin Angelkowa und Botschafter Makarow besuchen Kinderferienlager an der nördlichen Schwarzmeerküste

Foto: tourism.government.bg

Die bulgarische Tourismusministerin Nikolina Angelkowa und der Botschafter Russlands in Bulgarien, Anatolij Makarow, besuchten zwei Kinderferienlager an der nördlichen Schwarzmeerküste Bulgariens, die vor allem von Kindern und Jugendlichen aus Russland genutzt werden. Angelkowa unterstrich, dass die bulgarische Schwarzmeerküste traditionell gute Erholungsbedingungen für Gruppen von Kindern und Jugendlichen aus Russland zu bieten habe. Allein 3 bis 4.000 Kinder aus Russland und der Ukraine würden das Ferienlager „Albatros“ in den Sommermonaten wählen, informierte das Tourismusministerium. Botschafter Makarow beglückwünschte die bulgarische Seite für die gute Organisation und die ausgezeichneten Bedingungen, die Bulgarien in den Kinderferienlagern absichere. Er unterstrich, dass zunehmend mehr russische Urlauber Bulgarien den Vorzug geben würden. Auch steige die Zahl der Gruppenreisen russischer Kinder und Jugendlicher. An der Inspektion der Kinderferienlager beteiligte sich ferner der Konsul der Russischen Föderation in Warna, Sergei Lukjantschuk.

mehr aus dieser Rubrik…
Innenminister Walentin Radew

Autodiebstähle in Bulgarien um ein Drittel gesunken

Im Jahre 2017 ist die Zahl der gestohlenen Fahrzeuge in Bulgarien im Vergleich zum Vorjahr um rund 29 Prozent gesunken, informierte der bulgarische Innenminister Walentin Radew in Antwort einer Abgeordnetenfrage. 13,68 Prozent der Fälle würden aufgeklärt..

veröffentlicht am 27.04.18 um 10:36

Premierminister Borissow auf Treffen „Brdo-Brioni“ in Skopje

Der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow beteiligt sich am heutigen Treffen des Brdo-Brioni-Prozesses in der mazedonischen Hauptstadt Skopje. Die Initiative zu diesem Prozess hatten 2013 Slowenien und Kroatien mit dem Ziel ergriffen, zur..

veröffentlicht am 27.04.18 um 10:24
Lilia Grinevich und Rumen Radew

Bulgarien und Ukraine wollen gemeinsam Bulgarisch-Unterricht in der Ukraine garantieren

Bulgarien und die Ukraine werden zusammenarbeiten, um die Möglichkeiten der bulgarischen Minderheit im Land auszuweiten, ihre Muttersprache zu erlernen. Das wurde bei einem treffen zwischen dem bulgarischen Staatspräsidenten Rumen Radew und der..

veröffentlicht am 26.04.18 um 17:59