Ludogorets Razgrad verpasst die Playoffs in der Champions League

Wanderson schoss zwei Tore für Ludogorets in Razgrad, trotzdem schied der bulgarische Landesmeister zum ersten Mal in der 3. Qualifikationsrunde der Champions League aus.
Foto: EPA / BGNES

Trotz einem 3:1-Heimsieg gegen den israelischen Hapoel Be'er Sheva musste sich der bulgarische Landesmeister Ludogorets Razgrad aus der Champions League in der 3. Runde der Qualifikation verabschieden.

Die Israelis siegten im Hinspiel mit 2:0 und kommen aufgrund der Auswärtstorregel in die Playoffs, über die sie die Chance haben, in die Gruppenphase der Königsklasse einzuziehen.

Ludogorets Razgrad wird seinerseits nun auf die Auslosung für die Playoffs der UEFA Europa League warten müssen.

mehr aus dieser Rubrik…

Zweikampf Pulew-Joshua ins Wasser gefallen

Der für den 28. Oktober angesetzte Zweikampf zwischen Kubrat Pulew und Anthony Joshua wird wegen einer Verletzung des bulgarischen Boxers nicht stattfinden. Für das Treffen im „Principality Stadium“ wurden in Wales über 70.000 Eintrittskarten verkauft..

veröffentlicht am 17.10.17 um 13:35

Bulgarien belegt den besten Platz in der FIFA seit 2009

Die bulgarische Fußball-Nationalmannschaft ist zwei Positionen nach oben geklettert und nimmt derzeit den 36. Platz in der Rangliste des Internationalen Verbands des Verbandsfußballs (Fédération Internationale de Football Association - FIFA) ein. Auf..

veröffentlicht am 16.10.17 um 12:58

Grigor Dimitrow unterliegt Rafael Nadal

Der beste Tennisspieler Bulgariens Grigor Dimitrow konnte sich nicht ins Shanghai-Halbfinale qualifizieren. Nach einem über zweitstündigen spannenden Zweikampf musste er sich von Rafael Nadal mit 4-6, 7-6 (4), 3-6 geschlagen geben. Trotz der..

veröffentlicht am 13.10.17 um 14:29