Ludogorets Razgrad verpasst die Playoffs in der Champions League

Wanderson schoss zwei Tore für Ludogorets in Razgrad, trotzdem schied der bulgarische Landesmeister zum ersten Mal in der 3. Qualifikationsrunde der Champions League aus.
Foto: EPA / BGNES

Trotz einem 3:1-Heimsieg gegen den israelischen Hapoel Be'er Sheva musste sich der bulgarische Landesmeister Ludogorets Razgrad aus der Champions League in der 3. Runde der Qualifikation verabschieden.

Die Israelis siegten im Hinspiel mit 2:0 und kommen aufgrund der Auswärtstorregel in die Playoffs, über die sie die Chance haben, in die Gruppenphase der Königsklasse einzuziehen.

Ludogorets Razgrad wird seinerseits nun auf die Auslosung für die Playoffs der UEFA Europa League warten müssen.

mehr aus dieser Rubrik…

Heute startet das „Strandscha“-Boxturnier

27 Boxsportler (14 Männer und 13 Frauen) werden Bulgarien bei der 69. Ausgabe des internationalen Boxturniers „Strandscha“ repräsentieren, das heute um 18.00 Uhr in Sofia eröffnet und bis zum 25. Februar andauern wird. Am ältesten Boxturnier in..

veröffentlicht am 19.02.18 um 17:29

Bulgarische Gymnastinnen erringen 7 Medaillen in Moskau

Auf dem Turnier in Rhythmischer Sportgymnastik der Gand Prix Serie in Moskau haben die bulgarischen Teilnehmerinnen insgesamt 7 Medaillen erhalten. Im Mehrkampf belegte das bulgarische Team den zweiten Platz und gewann Gold für seine Darbietung mit fünf..

veröffentlicht am 19.02.18 um 14:58

Grigor Dimitrov erreicht das Halbfinale in Rotterdam

Der beste bulgarische Tennisspieler Grigor Dimitrov hat sich zum zweiten Mal nach 2013 ins Halbfinale des mit 2 Millionen Euro dotierten ATP-World-Tour-500-Turniers in Rotterdam qualifiziert. Die Nummer zwei der Setzliste Grigor Dimitrov benötigte 76..

veröffentlicht am 16.02.18 um 17:07