Weintouren durch Bulgarien: Liebe auf den ersten Schluck

Weintouren – es gibt wohl kaum eine angenehmere Art, in den Genuss von heimischem Wein, bulgarischen Speisen, Geschichte und Kultur zu kommen. Was die bulgarischen Weinanbaugebiete bieten, erfahren wir von Wassil Slatew, dessen Firma Weinverkostungen organisiert.

СнимкаIn Bulgarien gibt es fünf Weinbauregionen. Die größte, mit den meisten Kellereien, ist die Thrakische Ebene. Dort hat man die mannigfaltigsten Möglichkeiten, Weintouren mit Kultur-, SPA-, Öko- und Landtourismus zu kombinieren. Im Weingebiet Rosental wiederum kann man in den Kellereien am Fuße des Balkangebirges den örtlichen Wein probieren und zugleich auch Wissenswertes rund um die Produktion von Rosenöl und das Erbe der alten Thraker erfahren, indem man die hiesigen thrakischen Grabmäler besucht. Die alten Thraker waren Wegbereiter der Weinproduktion in unseren Landen. Im Tal am Fluß Struma gedeihen viele endemische Rebsorten. Das bedeutet, dass aus ihnen Wein gekeltert wird, den es nirgendwo anders gibt. Die Schwarzmeer-Weinbauregion wiederum zeichnet sich durch beste Möglichkeiten für Weinverkostung und Strandurlaub aus. Während seiner Entdeckungsreise durch das Weingebiet Donauebene im Norden Bulgariens kann man ein Weinmuseum besichtigen oder eine Kellerei in einer Höhle inmitten der malerischen Felsen von Belogradschik besuchen.

Zina und WassilGründerin der Firma für Weintouren ist Zina Sorensen aus Dänemark. Die Idee, sich mit Weintourismus zu befassen, kam ihr, während sie an ihrer Magisterarbeit zu diesem Thema arbeitete. Auf die Frage, wie der bulgarische Wein im Vergleich zu den weltweit besten Weinsorten abschneidet, meinte sie:

In den 70er und 80er Jahren zählte Bulgarien zu den größten Weinexporteuren. Das neue Antlitz der bulgarischen Weinproduktion sind kleine Boutique-Kellereien, die auf Qualität anstatt auf Quantität setzten. Für die hohe Qualität der bulgarischen Weine sprechen die zahlreichen Auszeichnungen, die sie auf internationalen Weinmessen erhalten. Sie wurden mit den meisten internationalen Top-Preisen in Mittel- und Osteuropa gekürt. 58 Medaillen haben bulgarische Weine allein beim internationalen Weinwettbewerb Concours Mondial de Bruxelles 2017 erhalten, der sich als Vereinte Nationen des guten Weins bezeichnet. Somit reihten sich die bulgarischen Weine auf Platz 7 unter den Top-Medaillenträgern weltweit.

Снимка

Das Programm während der Weintouren ist flexibel, so dass für jeden Kunden etwas mit dabei ist, erzählt Wassil Slatew:

Wir offerieren drei Arten von Weintouren. Eintägige, die in Sofia oder Plowdiw starten und den Besuch von Kellereien, ein traditionelles Mittagessen und die Besichtigung einer kulturellen Sehenswürdigkeit mit einbeziehen. Für den Reiseleiter und den Transport sind wir zuständig. Die dreitägigen Weintouren sind wiederum für lange Wochenenden wie geschaffen, während das Ziel unserer sechstägigen Weinreisen darin besteht, die Gäste mit einer bestimmten Weinbauregion vertraut zu machen, indem wir sie nicht nur in Weinkeller, sondern auch zu unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten führen. So wollen wir ihnen nicht nur den Wein im jeweiligen Gebiet, sondern auch dessen Geschichte, Kultur, Traditionen, Küche und Natur näher bringen. Wir sehen in diesen Touren nicht nur eine Art, sich über bulgarischen Wein schlau zu machen, sondern zugleich auch aus der Nähe mit der Kultur und den Traditionen Bulgariens in Berührung zu kommen. Neben den bereits erwähnten Weintouren machen wir auch solche, die auf konkrete Kundenwünsche zugeschnitten sind. Dieser Art waren eigentlich die meisten Reisen mit Weinverkostungen, die wir bislang veranstaltet haben“, erklärt Wassil Slatew.

Снимка

Zina Sorenson gesteht, dass die meisten Weintouristen, die nach Bulgarien kommen, von unserem Land sehr angetan sind.

Sie sind angenehm überrascht von der hohen Qualität des bulgarischen Weins, von den langen Traditionen bei der Weinherstellung, von der reichen Geschichte Bulgariens, den leckeren Speisen und der wunderbaren Natur. Viele Leute wissen kaum etwas über Bulgarien und haben keine Ahnung, was sie hier erwartet. Wenn sie aber erst einmal hier sind, sind sie fasziniert, dass es in Osteuropa ein derartiges Kleinod gibt, das leicht zu erreichen ist und wo die Preise günstig sind. Die meisten unserer Gäste stammen aus Großbritannien, den USA und Australien. Unlängst haben wir auch Touristen aus den Niederlanden, Dänemark und Schweden begleitet. Wir mögen es, Menschen aus unterschiedlichen Ländern zu empfangen, weil wir den bulgarischen Wein und Bulgarien als Ganzes einem möglichst breiten Auditorium präsentieren möchten“, sagte abschließend Zina Sorensen.

Übersetzung: Rossiza Radulowa

Fotos: Privatarchiv

mehr aus dieser Rubrik…

Nordkorea aus der Sicht eines Bulgaren

Die Demokratische Volksrepublik Korea, kurz Nordkorea genannt, gehört zu den am meisten verschlossenen Ländern der Welt. Dorthin kann man nicht einfach so reisen – man muss einer Reihe von Anforderungen genügen. Die wichtigste Bedingung ist: man..

veröffentlicht am 20.10.17 um 11:19

Pliozän-Museum in Dorkowo – Reise in die Urzeit des Balkans

Dorkowo ist ein kleines Dorf in den Rhodopen in Südbulgarien. Die nächstgelegene Stadt ist Welingrad (15 Kilometer entfernt), die als die SPA-Hauptstadt Bulgariens gilt. Doch auch Dorkowo hat so einiges zu bieten. Es ist ein altes Dorf, das seit..

veröffentlicht am 13.10.17 um 15:23
Tourismusministerin Nikolina Angelkowa bei einer ihrer Kontrollen an der Schwarzmeerküste

Trotz optimistischer Tendenzen in der Tourismusbranche, fordern Reiseveranstalter den Rücktritt von Tourismusministerin Angelkowa

In den letzten Tagen des Monats September stellte das Institut für Analysen und Einschätzungen im Tourismus fest, dass die diesjährige Sommersaison ausgesprochen erfolgreich für die Branche war und bis Jahresende voraussichtlich ein Anstieg der..

veröffentlicht am 08.10.17 um 10:05