Bulgare kommt bei Abstieg von Khan Tengri um

Foto: wikipedia.org

Ein bulgarischer Staatsangehöriger ist auf dem Gipfel Khan Tengri im Tian-Shan-Gebirge an der Grenze zwischen China, Kirgisien und Kasachstan ums Leben gekommen, teilte der TV-Sender bTV mit. Die Information wurde auch vom bulgarischen Außenministerium bestätigt. Der Name und das Alter des Opfers wurden bislang nicht bekannt gegeben. Der tragische Unfall hat sich am 8. August gegen 0.20 Uhr ereignet. Beim Abstieg vom Gipfel ist der Bulgare auf einer Höhe von 6.200 Meter ausgeglitten und auf die Felsen einer 600 Meter tiefen Schlucht gefallen. Die am Unfallort eingetroffenen Rettungskräfte haben festgestellt, dass sein sofortiger Tod durch die schweren Verletzungen verursacht wurde. Unser Landsmann war mit einer ausländischen Expedition unterwegs. Der Gipfel Khan Tengri ist 6.995 Meter hoch, zusammen mit seiner Eiskappe kommt er aber auf eine Höhe von 7.010 Meter. 1989 wurde er zum ersten Mal von Bulgaren erklommen. Bislang haben ihn 38 Bulgaren bestiegen. 


mehr aus dieser Rubrik…

Privatjet hebt ohne Passagierkontrolle vom Flughafen Sofia ab

Ein Privatflugzeug mit sechs Mann an Bord ist am 13. Juli von Bulgarien nach Griechenland geflogen, ohne von den Grenzbeamten am Sofioter Flughafen kontrolliert worden zu sein. Die Schuld für den Vorfall kommt dem zuständigen Operateur zu, der den Flug..

veröffentlicht am 17.07.18 um 18:42

Akademie „Allegra“ versammelt in Russe junge Musiker aus 19 Ländern

Zur diesjährigen Ausgabe der Sommer-Musikakademie „Allegra“ fanden sich in der bulgarischen Donaustadt Russe mehr als 50 junge Musiker aus 19 Ländern ein. Im Rahmen der Musikakademie gibt es neben Meisterklassen für die Junginterpreten bis zum 23. Juli..

veröffentlicht am 17.07.18 um 16:25

Bulgarische Nachwuchs-Naturforscher gewinnen Silbermedaille in Georgien

Mit einem Erfolg für das bulgarische Nationalteam ging in der georgischen Hauptstadt Tiflis die 6. Weltmeisterschaft im Naturforschen (Internationale Young Naturalists Tournament IYNT) zu Ende. Unter 15 Teams aus 9 Ländern wurde der bulgarischen..

veröffentlicht am 17.07.18 um 16:10