100 Tage Borissow-3-Kabinett

Die ersten 100 Tage der dritten Regierung von Bojko Borissow sind um. Sie hat am 4. Mai ihre Arbeit aufgenommen und hat in der letzten Woche das Regierungsprogramm bis zum Jahr 2021 vorgestellt. Zu den Prioritäten des Borissow-3-Kabinetts gehören die erfolgreiche Vorbereitung und Durchführung der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft 2018; die Erhaltung der bulgarischen Identität, Sprache und Kultur unter den bulgarischen Gemeinschaften im Ausland; Abschwächung der demographischen Negativtrends; größere Einnahmen durch Beschäftigung; Bekämpfung des Analphabetentums und des Terrorismus u.a. Bislang hat die Opposition keinen Misstrauensantrag gegen die Regierung gestellt.


mehr aus dieser Rubrik…
Sebastian Kurz

Österreichs Bundekanzler besucht Bulgarien am 15. März

Die Arbeitsvisite des Bundeskanzlers der Republik Österreich Sebastian Kurz in Bulgarien findet am 15. März statt. Das wurde nach Gesprächen zwischen den Ministerpräsidenten beider Länder vereinbart. Die Bulgarien-Visite von Sebastian Kurz war für heute..

veröffentlicht am 20.02.18 um 14:30
Zweta Karajantschewa und Antonio Tajani

Parlamentspräsidentin für Weiterführung der Kohäsionspolitik

Auf der Eröffnung der Interparlamentarischen Konferenz über Stabilität, wirtschaftspolitische Koordinierung und Steuerung in der Europäischen Union, die im Europäischen Parlament in Brüssel veranstaltet wird, sprach sich die bulgarische..

veröffentlicht am 20.02.18 um 13:40

Politische Apathie der Bulgaren wächst

In den letzten Monaten ist ein zunehmendes Desinteresse der Bulgaren an der Politik und an einer Wahlbeteiligung zu bemerken, ergab eine Umfrage der Meinungsforschungsagentur AFIS. Den meisten Zuspruch erhält nach wie vor die GERB-Partei, obwohl ihr..

veröffentlicht am 20.02.18 um 12:51