Europameisterschaft in Beachtennis beendet

Foto: bgtennis.bg

Die Europameisterschaft in Beachtennis, durchgeführt im bulgarischen Urlauberzentrum „Santa Marina“ in Sosopol an der Schwarzmeerküste, wurde erfolgreich beendet. Bei den Männern gewannen den Meistertitel Luca Cramarossa und Marco Garavini aus Italien, die sich im Finale gegen ihre Landsleute Michele Cappelletti und Luca Carli mit 7:6 (7) und 6:4 durchsetzen konnten. Bei den Frauen erhielten Federica Bacchetta und Giulia Gasparri den Meistertitel. In einem dramatischen Spiel besiegten sie Sofia Cimatti und Flaminia Daina mit 6:4, 4:6 und 7:6 (5). An der Meisterschaft nahmen 112 Doppel aus 22 Ländern teil.

mehr aus dieser Rubrik…

Heute startet das „Strandscha“-Boxturnier

27 Boxsportler (14 Männer und 13 Frauen) werden Bulgarien bei der 69. Ausgabe des internationalen Boxturniers „Strandscha“ repräsentieren, das heute um 18.00 Uhr in Sofia eröffnet und bis zum 25. Februar andauern wird. Am ältesten Boxturnier in..

veröffentlicht am 19.02.18 um 17:29

Bulgarische Gymnastinnen erringen 7 Medaillen in Moskau

Auf dem Turnier in Rhythmischer Sportgymnastik der Gand Prix Serie in Moskau haben die bulgarischen Teilnehmerinnen insgesamt 7 Medaillen erhalten. Im Mehrkampf belegte das bulgarische Team den zweiten Platz und gewann Gold für seine Darbietung mit fünf..

veröffentlicht am 19.02.18 um 14:58

Grigor Dimitrov erreicht das Halbfinale in Rotterdam

Der beste bulgarische Tennisspieler Grigor Dimitrov hat sich zum zweiten Mal nach 2013 ins Halbfinale des mit 2 Millionen Euro dotierten ATP-World-Tour-500-Turniers in Rotterdam qualifiziert. Die Nummer zwei der Setzliste Grigor Dimitrov benötigte 76..

veröffentlicht am 16.02.18 um 17:07