Europameisterschaft in Beachtennis beendet

Foto: bgtennis.bg

Die Europameisterschaft in Beachtennis, durchgeführt im bulgarischen Urlauberzentrum „Santa Marina“ in Sosopol an der Schwarzmeerküste, wurde erfolgreich beendet. Bei den Männern gewannen den Meistertitel Luca Cramarossa und Marco Garavini aus Italien, die sich im Finale gegen ihre Landsleute Michele Cappelletti und Luca Carli mit 7:6 (7) und 6:4 durchsetzen konnten. Bei den Frauen erhielten Federica Bacchetta und Giulia Gasparri den Meistertitel. In einem dramatischen Spiel besiegten sie Sofia Cimatti und Flaminia Daina mit 6:4, 4:6 und 7:6 (5). An der Meisterschaft nahmen 112 Doppel aus 22 Ländern teil.

mehr aus dieser Rubrik…

Die Leichtathletin Silwia Georgiewa gewinnt Gold

Die Leichtathletin Silwia Georgiewa gewann auf der Balkan- Leichtathletikmeisterschaft für Jungen und Mädchen unter 20 Jahren in Istanbul im 3000 m Lauf mit der persönlichen Bestleistung von 9:51.77 min. die Goldmedaille. Silbermedaillen für Bulgarien..

veröffentlicht am 22.06.18 um 17:06

Grigor Dimitrov verlässt Queen’s-Turnier

Der 12malige Titelträger des Grand-Slam-Turniers Novak Đoković setzte sich in einem 65minütigen Spiel im ATP-Turnier im Londoner Queen’s Club mit 6:4 und 6:1 gegen Grigor Dimitrov durch, der damit ausscheidet. Dieser Sieg des Serben über den Bulgaren ist..

veröffentlicht am 22.06.18 um 10:28

Bergsteiger Atanas Skatow über die Wenden und Entscheidungen im Leben

Atanas Skatow, der den sechsthöchsten Gipfel der Welt, den Cho Oyu (8.201 m) ohne Stauerstoffmaske bezwang, erhielt unlängst das Abzeichen „Goldenes Bulgarien“ und wurde zum Sportler des Monats Mai erklärt. Im vergangenen Jahr bestieg Skatow..

veröffentlicht am 21.06.18 um 13:42