Außenministerin Sachariewa schließt Verschlechterung der Beziehungen zu Russland aus

Außenministerin Ekaterina Sachariewa
Foto: BGNES

Bulgariens Außenministerin Ekaterina Sachariewa hat die Befürchtungen über eine mögliche Verschlechterung der Beziehungen mit Moskau wegen dem Bericht über den Zustand der nationalen Sicherheit 2016 verworfen. Dieser Bericht kommt zu dem Fazit, dass Russland zu den größten außenpolitischen Bedrohungen für Bulgarien zählt. Dieses Fazit rief heute widersprüchliche Reaktionen im bulgarischen Parlament hervor. Außenministerin Sachariewa argumentierte ihre Meinung mit den Worten, der Bericht fuße auf objektiven Tatsachen und könne in keiner Weise den guten Beziehungen mit Russland etwas anhaben.


mehr aus dieser Rubrik…

Staatsanwaltschaft klagt zwei Bulgaren wegen Untergang von „Hera“ an

14 Jahre nach Versinken des bulgarischen Schiffes „Hera“ hat die Staatsanwaltschaft in Sofia Anklage gegen zwei Personen erhoben - Milen Baltschew, Direktor der Providence Shipping & Trading Ltd, die das Schiff gemanagt hat und gegen den technischen..

veröffentlicht am 24.11.17 um 18:11
Verteidigungsministerium

Terroanschläge in Mali und in Ägypten fordern Hunderte Opfer

Beim heutigen Terroranschlag in Mali sind keine bulgarischen Mediziner zu Schaden gekommen, teilte das bulgarische Verteidigungsministerium mit. Der Angriff erfolgte in einer großen Entfernung vom Stützpunkt, in dem die bulgarischen Mediziner stationiert..

veröffentlicht am 24.11.17 um 17:44
Die Wirtschaftsakademie in Swischtow

Bessarabische Bulgaren aus der Ukraine sind mit ihrem Studium in Bulgarien zufrieden

In der bulgarischen Donaustadt Swischtow wurde ein Treffen von bessarabischen Bulgaren organisiert, die derzeit an der dortigen Wirtschaftsakademie studieren. Deren Vize-Rektor Dr. Nikolaj Ninow ist für die Studentenpolitik zuständig. Er betonte, dass..

veröffentlicht am 24.11.17 um 17:10