Kampagne zur Spatzen-Zählung ergab 7.000 Vogel – allein fast die Hälfte davon in Sofia

Foto: Archiv

Die bulgarische Hauptstadt Sofia gehört europaweit zu den Städten mit der größten Bio-Vielfalt. Hier sind rund 280 Vogelarten anzutreffen, wiesen die Ornithologen anlässlich des Welt-Vogel-Tages am 3. Oktober aus.

Im Frühling dieses Jahres wurde vom Bulgarischen Vogelschutzverband die erste landesweite Zählung der Haussperlinge durchgeführt. Die Angaben wurden an über 580 Beobachtungsstellen in mehr als 130 Ortschaften erstellt. Allein in Sofia fand rund ein Drittel der Beobachtungen statt. An der Kampagne beteiligten sich über 550 Beobachter, die an einem vorher bestimmten Tag insgesamt nahezu 7.000 Spatzen zählten.

mehr aus dieser Rubrik…

Das Wunder, einen traditionellen und schönen Gegenstand mit eigenen Händen zu erschaffen

Der Heilige Spyridon gilt in Bulgarien als Beschützer der Schuhmacher, Weber, Schneider, Töpfer, Ziegelsteinmacher, Kupferschmiede und von vielen anderen Handwerkern. Obwohl jedes Handwerk seinen eigenen Beschützer hat, wird der 12. Dezember seit..

veröffentlicht am 12.12.17 um 14:24

Blickpunkt Balkan

Bulgarien, Serbien, Griechenland und Rumänien – vereint in der Entwicklung auf dem Balkan Die Premierminister Serbiens, Alexander Vucic, Bulgariens, Bojko Borissow, Griechenlands, Alexis Tsipras und Rumäniens, Mihai Tudose, erörterten auf..

veröffentlicht am 11.12.17 um 14:16

Der Ruf der Antarktis

Die bulgarischen Antarktisforscher haben sich erneut auf die Reise in die Eiswüste am Südpol gemacht. Nach einer langen und wegen des Treibeises gefährlichen Reise ist die erste Gruppe bereits am 1. Dezember in der bulgarischen Forschungsstation..

veröffentlicht am 11.12.17 um 14:04