Bulgarien enttäuscht auch im letzten WM-Quali-Spiel gegen Luxemburg

Foto: BGNES

In ihrem letzten Qualifikationsspiel für die Fußball-WM 2018 in Russland hat die bulgarische Nationalmannschaft erneut enttäuscht und nur ein 1:1-Unentschieden gegen Fußball-Zwerg Luxemburg geliefert. Das Ergebnis ist allerdings nicht völlig überraschend, denn das war der erste und einzige Punkt, der die Bulgaren bei all ihren Auswärtsspielen in der Qualifikationsgruppe A erkämpfen konnten.

Sieger der Qualifikationsgruppe A mit 23 Punkten wurde Frankreich, das den letzten Schritt zum WM-Ticket durch ein 2:1 gegen Weißrussland machte. Schweden steht trotz der 0:2-Niederlage gegen die Niederlande als Tabellenzweiter mit 19 Punkten in den Playoffs. Die Niederlande wurden nur wegen der schlechteren Tordifferenz Dritter und die Bulgaren beendeten die Qualifikation mit 13 Punkten auf Tabellenplatz vier.

mehr aus dieser Rubrik…

Kenianischer Läufer gewinnt Sofia-Marathon

Der aus Kenia stammende Läufer Samson Kiprono Barmao gewann die 34. Ausgabe des Sofia-Marathons. Die Strecke von 42 Kilometern meisterte er in einer Zeit von 2.14:49 Stunden. Der zweitplatzierte Marokkaner Ahmed Nasef passierte nahezu 3 Minuten später..

veröffentlicht am 21.10.17 um 11:10

Ludogoretz erzielt historischen Sieg in Portugal

Der bulgarische Klub Ludogoretz erzielte für den bulgarischen Fußball einen historischen Sieg auf portugiesischem Rasen indem er Sporting Braga mit 2:0 besiegte. Das Spiel fand im Rahmen der dritten Runde der Europa League statt. Ludogoretz befindet sich..

veröffentlicht am 20.10.17 um 12:08

Grigor Dimitrov startet erfolgreich in Stockholm

Der momentan beste bulgarische Tennisspieler Grigor Dimitrov startete erfolgreich das ATP 250-Turnier in Stockholm. Mit 7:5 und 7:6(5) besiegte er den Polen Jerzy Janowicz. Im Viertelfinale des Turniers wird Dimitrov gegen Mischa Zverev aus Deutschland..

veröffentlicht am 20.10.17 um 11:56