Paris, Wien, Nijmegen und Sofia diskutieren Maßnahmen zur Bekämpfung der Luftverschmutzung in den Städten

Foto: BGNES

Auf Einladung der Oberbürgermeisterin von Sofia, Jordanka Fandakowa, kommen heute Vertreter der Gemeindeverwaltungen von Paris, Wien und Nijmegen zur Teilnahme an einer Konferenz zum Erfahrungsaustausch von guten Praktiken beim Umgang mit der Luftverschmutzung in den Städten.

Die Konferenz, genannt SOFAIR, findet am 12. und 13. Oktober im „Generator“ – dem neuesten Zentrum für Design, Kultur und Innovationen in der bulgarischen Hauptstadt statt. Sondergast der Konferenz ist Georges Kremlis, Geschäftsführender Direktor in Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission.

mehr aus dieser Rubrik…

„Weihnachten im Schuhkarton“ – Menschen etwas Gutes tun

Seit bereits 8 Jahren organisieren Kinder der bulgarischen Schulen in München und London eine vorweihnachtliche Spendenaktion, die sich „Weihnachten im Schuhkarton“ nennt. In den Schulen werden kleine Werkstätten eingerichtet, in denen die Kinder..

veröffentlicht am 18.12.17 um 15:59

Blickpunkt Balkan

Türkei will eine Botschaft in Ostjerusalem eröffnen Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan erklärte, dass die Türkei in Ostjerusalem eine Botschaft eröffnen wird. Damit setzt Erdoğan seine erbitterten Angriffe auf den Beschluss der..

veröffentlicht am 18.12.17 um 15:04

Die meisten jungen Menschen in Rasgrad wollen auf eigenen Beinen stehen

In der beruflichen Selbständigkeit sehen die meisten jungen Menschen in den kleinen und mittleren Gemeinden der Region Rasgrad in Nordostbulgarien die beste Realisierung. Das ergab eine Umfrage innerhalb des Projekts „Jugend-Informations- und..

veröffentlicht am 16.12.17 um 10:15