Liljana Pawlowa: Wir werden den Westbalkanländern keine falschen Hoffnungen für ihren EU-Beitritt machen

„Bulgarien kann den Westbalkanländern kein konkretes Datum für ihren Beitritt zur Europäischen Union nennen, muss ihnen jedoch klare Perspektiven und Richtungen aufzeigen. Das ist das grundlegende Ziel der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft“, sagte die Ministerin für die bulgarische EU-Ratspräsidentschaft Liljana Pawlowa. Die konkrete europäische Perspektive für die Balkanregion sieht Pawlowa in der Absicherung von Sicherheit und Verbindungen – Straße, Schiene, energetisch und digital sowie Streichung der Roaming-Gebühren.

mehr aus dieser Rubrik…

Präsident Radew: Es herrscht Konsens über die wichtigsten Schritte zur Korruptionsbekämpfung

Die Sitzung des Konsultationsrates für nationale Sicherheit beim Präsidenten wurde mit dem einvernehmlichen Fazit abgeschlossen, dass die Bekämpfung der Korruption in den oberen Machtetagen keine nennenswerten Ergebnisse zeitigt. Ursache dafür seien..

veröffentlicht am 17.10.17 um 17:58
Sankt-Stefan-Kirche in Istanbul

Bulgarien wird bulgarische Kirchengemeinde in Istanbul auch künftig unterstützen

Bulgarien wird die Tätigkeit der bulgarischen orthodoxen Kirchengemeinde in Istanbul auch weiterhin unterstützen. Das hat Premier Bojko Borissow bei seinem Treffen mit der bulgarischen Kirchendelegation versichert, die vom Vorstandsvorsitzenden der..

veröffentlicht am 17.10.17 um 17:16
Charles Aznavour

Charles Aznavour tritt am 30. November in Sofia auf

Der 93jährige Chansonnier, Liedtexter,   Komponist und Filmschauspieler Charles Aznavour wird am 30. November seine Fans in Sofia mit einem großen Konzert erfreuen. Das geschieht im Rahmen seiner Welttournee, die ihn auch nach Sidney, Paris, Wien und..

veröffentlicht am 17.10.17 um 16:55