Liljana Pawlowa: Wir werden den Westbalkanländern keine falschen Hoffnungen für ihren EU-Beitritt machen

„Bulgarien kann den Westbalkanländern kein konkretes Datum für ihren Beitritt zur Europäischen Union nennen, muss ihnen jedoch klare Perspektiven und Richtungen aufzeigen. Das ist das grundlegende Ziel der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft“, sagte die Ministerin für die bulgarische EU-Ratspräsidentschaft Liljana Pawlowa. Die konkrete europäische Perspektive für die Balkanregion sieht Pawlowa in der Absicherung von Sicherheit und Verbindungen – Straße, Schiene, energetisch und digital sowie Streichung der Roaming-Gebühren.

mehr aus dieser Rubrik…

Orban: Ungarn unterstützt Zusammenarbeit zwischen Sofia und Ankara

Ungarn wird die Zusammenarbeit zwischen Bulgarien und der Türkei immer unterstützen, weil die EU-Außengrenze geschützt werden muss und diesbezüglich Vereinbarungen geschlossen werden sollten. Das sagte der ungarische Premier Viktor Orban nach..

veröffentlicht am 19.02.18 um 15:52

KNSB: Lebenshaltungskosten liegen in Bulgarien bei 297 Euro pro Person

Die Lebenshaltungskosten pro Person in einer vierköpfigen Familie beliefen sich in Bulgarien Ende Dezember 2017 auf 297 Euro. Für eine normale Lebensführung in Bulgarien wären für eine solche Familie über 1.176 Euro pro Monat nötig. Das belegt eine..

veröffentlicht am 19.02.18 um 15:11

Flughafen Sofia hat im Januar ein halbe Million Passagiere abgefertigt

Im Januar dieses Jahres wurden vom Flughafen Sofia insgesamt 499.688 Passagiere abgefertigt, was 6,6 Prozent mehr ist, als im gleichen Monat des Vorjahres, informierte die Flughafenbehörde. Der Passagierstrom sei bei den Linienflügen, die 92 Prozent..

veröffentlicht am 19.02.18 um 14:15