Gewohntes Bild: Überbevölkerte Stadtviertel und leerstehende Landhäuser

Foto: chernomore.bg

Rund 1,2 Millionen Wohnungen in Bulgarien stehen leer und wurden ihrem Schicksal überlassen. Das weist ein Bericht der Weltbank aus, der von den bulgarischen Behörden in Auftrag gegeben wurde.

Insgesamt gibt es in Bulgarien ca. 3,9 Millionen Wohnungen. Fast ein Drittel davon ist unbewohnt. Die Weltbank hat ermittelt, dass 41 Prozent der bulgarischen Bürger in engen Wohnverhältnissen leben. Das gilt besonders für jene Haushalte, die als arm eingestuft werden. 82 Prozent der Mietwohnungen werden ebenfalls von überdurchschnittlich vielen Menschen bewohnt.

Die Zahl der leerstehenden Wohnungen ist vor allem in den Landregionen sehr groß: 43 Prozent; in den Städten sind es dagegen nur rund 25 Prozent.

Die meisten Wohnungen in Bulgarien befinden sich in Mehrfamilienhäusern, die in den Zeiten des Sozialismus gebaut wurden und sich derzeit in einem schlechten Zustand befinden. Etwa 2 Millionen bulgarische Bürger leben in Plattenwohnungen, die dringend einer Sanierung bedürfen.

mehr aus dieser Rubrik…

Maronenfest im Dorf Breschani

Am 20. Oktober findet im südwestbulgarischen Dorf Breschani das Fest der Marone statt. Das ist das neunte Jahr in Folge, in dem die Vereinigung „Menschen und Traditionen“ und die Dorfeinwohner gemeinsam dieses beliebte Fest veranstalten...

veröffentlicht am 20.10.18 um 09:05

Maria Spassowa ist die erste Bulgarin mit einem Ehrenplatz im Periodensystem für die Wissenschaftler der Zukunft

Das  chemische  Element  Antimon mit der Ordnungszahl 51 wird  von  nun  an auch  mit  der  Bulgarin Maria Spassowa in Verbindung gebracht werden, denn sie erhielt im Periodensystem für junge Chemiker, eine Ehrenliste, die auf..

veröffentlicht am 19.10.18 um 16:20

Nadja Kozhucharowa: Ohne harte Strafen sind Menschenhandel- und Ausbeutung nicht zu begrenzen

Der Menschenhandel gilt als die moderne Sklaverei. Am Vorabend des Europäischen Tages gegen den Menschenhandel am 18. Oktober stellte die UNO besorgt fest, dass die sich im verheerenden Maße ausbreitende Ausbeutung von Migranten, Flüchtlingen und..

veröffentlicht am 18.10.18 um 15:08