Medizinische Fakultät in Sofia wird 100 Jahre alt

Foto: mu-sofia.bg

Am 8. November wurde in Sofia der 100. Jahrestag der Gründung der Medizinischen Fakultät feierlich vermerkt. Die Festveranstaltung stand unter der Schirmherrschaft des Rektors der Medizinischen Universität der bulgarischen Hauptstadt Prof. Dr. Wiktor Slatkow.

Am 29. November des Jahres 1917 wurde mit Erlass des Landesfürsten Ferdinand der Grundstein für eine akademische Medizinausbildung in Bulgarien gelegt. Drei Jahre später erfuhren 17 angehende bulgarische Ärzte eine Weiterbildung im Ausland. Aus ihnen sind die ersten Medizinprofessoren in Bulgarien hervorgegangen, die Fachausbildungen in Wien, Berlin, Toulouse und Genf genossen haben und ihrerseits ihr Wissen an der Sofioter Medizinischen Universität weitergegeben haben.

In den 100 Jahren ihres Bestehens hat die Medizinische Fakultät nahezu 40.000 Ärzte ausgebildet. Darunter sind rund 3.000 Ausländer aus 80 Staaten.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien will nicht wie in England und Frankreich Diesel- und Benzin-Autos verbieten

Die Bulgaren ziehen es vor, ein Auto mit Benzinmotor zu fahren. Der Preisnachlass in Höhe von 4.000 Euro, der beim Kauf eines Elektrofahrzeuges gemacht wird, stellt keinen Anreiz dar, das Auto zu wechseln. Diese Investition wird in die Zukunft verbannt...

veröffentlicht am 18.11.17 um 11:15

Reporter erwischen betrugsgewandten Roma

Gemütlich in einem Café in der nordbulgarischen Stadt Weliko Tarnowo sitzend, erzählt er der Mutter eines schwerkranken Mädchens und vor der versteckten Kamera der Fernsehsendung „Herren des Äthers“, wie man ihm vor einigen Jahren angeboten habe, Chef..

veröffentlicht am 18.11.17 um 10:40

Blickpunkt Balkan

Schweres Unwetter fordert Opfer in Griechenland Der Orkan   Eurydike hat auf der Insel Symi, die unter den Touristen als „griechisches Venedig“ bekannt ist, schwere Zerstörungen angerichtet. Gewaltige Wasser- und Schlammmassen haben den..

veröffentlicht am 16.11.17 um 17:57