Bulgarische Hydroingenieure werden Wasserversorgung in Touristenzentren Kubas modernisieren

Foto: solwayscuba.com

Ein bulgarisches Unternehmen wird sich an der Modernisierung und Erweiterung des Wasserversorgungssystems auf Kuba beteiligen. Das wird dank eines unterzeichneten Memorandums zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens nach kubanischen Gesetzen möglich.

Eines der führenden Wasserbauunternehmen Bulgariens wird Vorschläge zur Erneuerung des Wassernetzes vorschlagen, die sich auf umweltfreundliche Technologien, wie Leitungslängsverlegungen unter versiegelten Oberflächen, stützen. Ferner sollen Trinkwasseraufbereitungs- und Kläranlagen gebaut werden. Das bulgarische Unternehmen wird zu diesem Zweck in Maschinen, Baustoffen und Technologien investieren. Die ersten Projekte sollen in den historischen Zentren Trinidad und Cárdenas, wie auch im Urlauberzentrum Varadero entstehen.

mehr aus dieser Rubrik…

90 Prozent der Bulgaren nehmen Bergprodukte als gesünder und reiner wahr

Über 60 Prozent der Bulgaren sprechen sich entschieden für die Einführung der Qualitätsbezeichnung „Bergprodukt“ aus. 27 Prozent der Befragten versprechen sich davon ein gutes Resultat, während lediglich 3 Prozent dagegen sind. Das belegt eine Erhebung..

veröffentlicht am 21.04.18 um 10:15

Vizepräsidentin Ilijana Jotowa: Der Staat braucht eine spezielle Politik für die Dorfregionen

„Der Staat ist es, der den bulgarischen Dörfern nicht nur zu überleben helfen sollte, sondern sich zu entwickeln, damit die jungen Leute hier bleiben können.“ Das sagte Vizepräsidentin Ilijana Jotowa im Dorf Professor Ischirkowo bei Silistra. Dort fand..

veröffentlicht am 21.04.18 um 09:50

Bulgarin des Jahres Dessislawa Stefanowa lehnt sich gegen die „Stimmlosigkeit“ auf

Das neunte Jahr in Folge kürte die Staatliche Agentur für die Auslandsbulgaren die Bulgarin des Jahres. Für den Preis auf den Namen der bulgarischstämmigen heiligen Neo-Märtyrerin Zlata vom Meglen wurden 15 Bulgarinnen nominiert, die fern der..

veröffentlicht am 20.04.18 um 11:31