Bulgarische Hydroingenieure werden Wasserversorgung in Touristenzentren Kubas modernisieren

Foto: solwayscuba.com

Ein bulgarisches Unternehmen wird sich an der Modernisierung und Erweiterung des Wasserversorgungssystems auf Kuba beteiligen. Das wird dank eines unterzeichneten Memorandums zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens nach kubanischen Gesetzen möglich.

Eines der führenden Wasserbauunternehmen Bulgariens wird Vorschläge zur Erneuerung des Wassernetzes vorschlagen, die sich auf umweltfreundliche Technologien, wie Leitungslängsverlegungen unter versiegelten Oberflächen, stützen. Ferner sollen Trinkwasseraufbereitungs- und Kläranlagen gebaut werden. Das bulgarische Unternehmen wird zu diesem Zweck in Maschinen, Baustoffen und Technologien investieren. Die ersten Projekte sollen in den historischen Zentren Trinidad und Cárdenas, wie auch im Urlauberzentrum Varadero entstehen.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien will nicht wie in England und Frankreich Diesel- und Benzin-Autos verbieten

Die Bulgaren ziehen es vor, ein Auto mit Benzinmotor zu fahren. Der Preisnachlass in Höhe von 4.000 Euro, der beim Kauf eines Elektrofahrzeuges gemacht wird, stellt keinen Anreiz dar, das Auto zu wechseln. Diese Investition wird in die Zukunft verbannt...

veröffentlicht am 18.11.17 um 11:15

Reporter erwischen betrugsgewandten Roma

Gemütlich in einem Café in der nordbulgarischen Stadt Weliko Tarnowo sitzend, erzählt er der Mutter eines schwerkranken Mädchens und vor der versteckten Kamera der Fernsehsendung „Herren des Äthers“, wie man ihm vor einigen Jahren angeboten habe, Chef..

veröffentlicht am 18.11.17 um 10:40

Blickpunkt Balkan

Schweres Unwetter fordert Opfer in Griechenland Der Orkan   Eurydike hat auf der Insel Symi, die unter den Touristen als „griechisches Venedig“ bekannt ist, schwere Zerstörungen angerichtet. Gewaltige Wasser- und Schlammmassen haben den..

veröffentlicht am 16.11.17 um 17:57