Bulgarischer Wissenschaftler entdeckt unbekannte Gliederfüßer

Foto: trafficnews.bg

Es ist ein kleines Tier, das jedoch für die Wissenschaft von großer Bedeutung ist. „Als ich es zum ersten Mal sah, wurde mir sofort bewusst, dass ich etwas Einzigartiges entdeckt habe“, sagte Prof. Pawel Stoew vom Naturkundemuseum der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften. Er hat in einer Höhle Turkmenistans ein bisher unbekanntes Lebewesen entdeckt, das einem Insekten gleicht, jedoch einem anderen Unterstamm der Gliederfüßer angehört und drei Beinpaare besitzt. Über die Entdeckung des bulgarischen Wissenschaftlers berichten „The Independent“, „National Geographic“ und einige russische Fachzeitungen und Zeitschriften. Der 43jährige Pawel Stoew ist Professor für Biologie und ein international anerkannter Entdecker.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien will nicht wie in England und Frankreich Diesel- und Benzin-Autos verbieten

Die Bulgaren ziehen es vor, ein Auto mit Benzinmotor zu fahren. Der Preisnachlass in Höhe von 4.000 Euro, der beim Kauf eines Elektrofahrzeuges gemacht wird, stellt keinen Anreiz dar, das Auto zu wechseln. Diese Investition wird in die Zukunft verbannt...

veröffentlicht am 18.11.17 um 11:15

Reporter erwischen betrugsgewandten Roma

Gemütlich in einem Café in der nordbulgarischen Stadt Weliko Tarnowo sitzend, erzählt er der Mutter eines schwerkranken Mädchens und vor der versteckten Kamera der Fernsehsendung „Herren des Äthers“, wie man ihm vor einigen Jahren angeboten habe, Chef..

veröffentlicht am 18.11.17 um 10:40

Blickpunkt Balkan

Schweres Unwetter fordert Opfer in Griechenland Der Orkan   Eurydike hat auf der Insel Symi, die unter den Touristen als „griechisches Venedig“ bekannt ist, schwere Zerstörungen angerichtet. Gewaltige Wasser- und Schlammmassen haben den..

veröffentlicht am 16.11.17 um 17:57