Paolo Gentiloni: Bulgarien weist großes Investitionspotential auf

Bojko Borissow und Paolo Gentiloni
Foto: BGNES

Die bulgarische EU-Ratspräsidentschaft bietet eine Möglichkeit, Fortschritte beim Thema EU-Integration der Westbalkanländer zu verzeichnen. Das sagte der italienische Ministerpräsident Paolo Gentiloni während seines Treffens mit dem bulgarischen Premier Bojko Borissow, der zu einer Arbeitsvisite im Rom weilt. Paolo Gentiloni betonte auch, dass Bulgarien ein großes Investitionspotential ausweist. Die beiden Regierungschefs haben sich über die Flüchtlingskrise in Europa ausgetauscht und waren sich einig, dass eine größere Solidarität mit den Erstaufnahmeländern nötig ist, die dem größten Migrationsdruck ausgesetzt sind.

mehr aus dieser Rubrik…

Sternenbeobachtung am 21. Juli in Sofia

Am Samstag kann jeder, der Lust hat, gemeinsam mit den bulgarischen Olympioniken für Astronomie mit Hilfe modernster Teleskope die Sterne beobachten. Das Ereignis des Verbandes der olympischen Mannschaften für Naturwissenschaftenfindet beginnt um 20 Uhr..

veröffentlicht am 20.07.18 um 18:51

Gespräch zwischen Borissow und Suma Chakrabarti

Die Aktive Zusammenarbeit zwischen Bulgarien und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) hinsichtlich der Infrastrukturprojekte auf dem Balkan wird fortgesetzt, wurde auf einem Gespräch zwischen Premierminister Bojko Borissow und..

veröffentlicht am 20.07.18 um 17:07

Regierung und Opposition einhelliger Meinung zur Migration

Abgeordnete der Regierungspartei und der Opposition im Parlament verabschiedeten eine gemeinsame Erklärung zu Fragen der Migration, informierte die Nachrichtenagentur „Fokus“. Das einstimmig befürwortete Dokument verbietet der Regierung, bilaterale..

veröffentlicht am 20.07.18 um 14:54