Paolo Gentiloni: Bulgarien weist großes Investitionspotential auf

Bojko Borissow und Paolo Gentiloni
Foto: BGNES

Die bulgarische EU-Ratspräsidentschaft bietet eine Möglichkeit, Fortschritte beim Thema EU-Integration der Westbalkanländer zu verzeichnen. Das sagte der italienische Ministerpräsident Paolo Gentiloni während seines Treffens mit dem bulgarischen Premier Bojko Borissow, der zu einer Arbeitsvisite im Rom weilt. Paolo Gentiloni betonte auch, dass Bulgarien ein großes Investitionspotential ausweist. Die beiden Regierungschefs haben sich über die Flüchtlingskrise in Europa ausgetauscht und waren sich einig, dass eine größere Solidarität mit den Erstaufnahmeländern nötig ist, die dem größten Migrationsdruck ausgesetzt sind.

mehr aus dieser Rubrik…

EU-Chefs unterzeichnen Erklärung für soziale Rechte

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani, EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und der estnische Regierungschef und amtierende EU-Ratspräsident Jüri Ratas haben nach dem EU-Sozialgipfel in Göteborg die sogenannte Soziale Säule unterzeichnet. An dem..

veröffentlicht am 17.11.17 um 17:54

Übermäßiger Gebrauch von Antibiotika in Bulgarien

Der Direktor des Nationalen Zentrums für infektiöse und parasitäre Krankheiten Prof. Todor Kantardschiew mahnte an, dass die Behandlung mit Antibiotika in Bulgarien ungerechtfertigt groß ist. Der übermäßige Einsatz von Antibiotika macht die gefährlichen..

veröffentlicht am 17.11.17 um 17:42

Tote und Verletze nach schwerem Verkehrsunfall bei Lowetsch

Beim Dorf Mikre unweit von Lowetsch hat sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Kleinbus und einem LKW ereignet, bei dem mindestens 9 Menschen ums Leben gekommen sind. Mehr als 15 Personen wurden verletzt, einige sind in einem sehr bedenklichen..

veröffentlicht am 17.11.17 um 17:23