Rumen Radew: Bilaterale Partnerschaft zwischen Bulgarien und Großbritannien ist strategischer Natur

Foto: BGNES

Großbritannien ist ein strategischer Partner und NATO-Verbündeter Bulgariens. Das erklärte der bulgarische Präsident Rumen Radew bei seinem Treffen mit der Botschafterin des Vereinigten Königreichs in Bulgarien Emma Hopkins. Unser Land schätzt die Unterstützung Londons für die Umsetzung von Schlüsselreformen in den Sphären Justiz und Bekämpfung von Korruption und organisierter Kriminalität sehr hoch ein, betonte Radew. Er äußerte seine Zuversicht, dass Sofia und London auch nach dem EU-Austritt Großbritanniens ihre effiziente Zusammenarbeit in Bereichen von gegenseitigem Interesse wie Verteidigung, Migration, Terrorismusbekämpfung, Justizreform, Wirtschaft und Investitionen fortsetzen werden.

mehr aus dieser Rubrik…

EU-Chefs unterzeichnen Erklärung für soziale Rechte

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani, EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und der estnische Regierungschef und amtierende EU-Ratspräsident Jüri Ratas haben nach dem EU-Sozialgipfel in Göteborg die sogenannte Soziale Säule unterzeichnet. An dem..

veröffentlicht am 17.11.17 um 17:54

Übermäßiger Gebrauch von Antibiotika in Bulgarien

Der Direktor des Nationalen Zentrums für infektiöse und parasitäre Krankheiten Prof. Todor Kantardschiew mahnte an, dass die Behandlung mit Antibiotika in Bulgarien ungerechtfertigt groß ist. Der übermäßige Einsatz von Antibiotika macht die gefährlichen..

veröffentlicht am 17.11.17 um 17:42

Tote und Verletze nach schwerem Verkehrsunfall bei Lowetsch

Beim Dorf Mikre unweit von Lowetsch hat sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Kleinbus und einem LKW ereignet, bei dem mindestens 9 Menschen ums Leben gekommen sind. Mehr als 15 Personen wurden verletzt, einige sind in einem sehr bedenklichen..

veröffentlicht am 17.11.17 um 17:23