Rumen Radew: Bilaterale Partnerschaft zwischen Bulgarien und Großbritannien ist strategischer Natur

Foto: BGNES

Großbritannien ist ein strategischer Partner und NATO-Verbündeter Bulgariens. Das erklärte der bulgarische Präsident Rumen Radew bei seinem Treffen mit der Botschafterin des Vereinigten Königreichs in Bulgarien Emma Hopkins. Unser Land schätzt die Unterstützung Londons für die Umsetzung von Schlüsselreformen in den Sphären Justiz und Bekämpfung von Korruption und organisierter Kriminalität sehr hoch ein, betonte Radew. Er äußerte seine Zuversicht, dass Sofia und London auch nach dem EU-Austritt Großbritanniens ihre effiziente Zusammenarbeit in Bereichen von gegenseitigem Interesse wie Verteidigung, Migration, Terrorismusbekämpfung, Justizreform, Wirtschaft und Investitionen fortsetzen werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien EU-weit an 5. Stelle bei Problemkrediten

Bulgarien nimmt innerhalb der Europäischen Union den fünften Platz hinsichtlich der notleidenden Kredite ein, die im Juni vergangenen Jahres 12,1 Prozent aller Kredite ausgemacht haben. Zum Vergleich: der EU-Durchschnitt liegt bei 4,6 Prozent. Diese..

veröffentlicht am 23.01.18 um 11:07

Parlament debattiert über Misstrauensvotum gegen die Regierung

Das bulgarische Parlament debattiert heute auf einer Sondersitzung über das Misstrauensvotum gegen die Regierung „Borissow 3“, eingereicht von der Koalition „BSP für Bulgarien“. Die „Bulgarische Sozialistische Partei“ (BSP) beschuldigt die Regierung,..

veröffentlicht am 23.01.18 um 10:44
Frans Timmermans und Bojko Borissow

Borissow und Timmermans konferieren in Sofia

Der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow und der Erste Vizepräsident der Europäischen Kommission Frans Timmermans erörterten in der bulgarischen Hauptstadt die europäische Perspektive der Westbalkanländer. Beide Gesprächspartner waren sich..

aktualisiert am 22.01.18 um 17:20