Junge bulgarische Mathematiker erfolgreich auf Mathematik-Wettbewerb in Peking

Foto: news.bnt.bg

Das Schülerteam der Schule „Hl. Patriarch Euthymios“ in Plowdiw kehrte vom 8. Internationalen Mathematikwettbewerb für Schüler in Peking mit 5 Silber- und einer Bronzemedaille nach Hause.

Die Bulgaren gehörten zu den jüngsten Teilnehmern, wobei sie sich lediglich einen Monaten auf den Wettbewerb vorbereitet hatten. Ein Teil der Aufgaben betraf Lehrstoff, der erst in den höheren Klassenstufen vermittelt wird. Dennoch haben die Siebenklässler – fünf Jungs und ein Mädchen, die Aufgaben glänzend gemeistert. Sie stammen alle aus einer Klasse, in der seit zwei Jahren verstärkt Mathematik gelehrt wird.

mehr aus dieser Rubrik…

Ein entschiedenes NEIN zu Hasstiraden und Extremismus

Gerade scheint der heftige Streit über die Istanbuler Konvention, die für die Verhütung und Bekämpfung von häuslicher Gewalt sorgen sollte und die bulgarische Öffentlichkeit in pro und kontra spaltete, abgeklungen zu sein, konzentriert sich die..

veröffentlicht am 19.02.18 um 17:49

Die emblematische Turmuhr von Rasgrad zeigt wieder die Zeit an

Eines der Wahrzeichen der nordostbulgarischen Stadt Rasgrad – die Stadtturmuhr – wurde kürzlich in Gang gebracht und zeigt wieder die Zeit an. Das Uhrwerk war beschädigt und stand über zwei Jahre lang still. Es hat wirklich lange gedauert, bis die..

veröffentlicht am 19.02.18 um 16:59

Blickpunkt Balkan

Patriarch Neofit: Die Bulgarische orthodoxe Kirche will ihre Pflicht gegenüber der mazedonischen Kirche erfüllen Patriarch Neofit nannte in einer Erklärung für die Nachrichtenagentur BGNES die Visite des bulgarischen Präsidenten Rumen..

veröffentlicht am 19.02.18 um 14:46