Junge bulgarische Mathematiker erfolgreich auf Mathematik-Wettbewerb in Peking

Foto: news.bnt.bg

Das Schülerteam der Schule „Hl. Patriarch Euthymios“ in Plowdiw kehrte vom 8. Internationalen Mathematikwettbewerb für Schüler in Peking mit 5 Silber- und einer Bronzemedaille nach Hause.

Die Bulgaren gehörten zu den jüngsten Teilnehmern, wobei sie sich lediglich einen Monaten auf den Wettbewerb vorbereitet hatten. Ein Teil der Aufgaben betraf Lehrstoff, der erst in den höheren Klassenstufen vermittelt wird. Dennoch haben die Siebenklässler – fünf Jungs und ein Mädchen, die Aufgaben glänzend gemeistert. Sie stammen alle aus einer Klasse, in der seit zwei Jahren verstärkt Mathematik gelehrt wird.

mehr aus dieser Rubrik…

Blickpunkt Balkan

Rumänien: Tausende protestieren in Bukarest Mehr als 6.000 Menschen sind in der rumänischen Hauptstadt erneut auf die Straße gegangen, um gegen die Mitte-Links-Regierung von Viorica Dancila zu protestieren. Sie fordern den Rücktritt der..

veröffentlicht am 13.08.18 um 16:36

Bergfest an den Rila-Seen und neue Rekordversuche

Tausende Enthusiasten finden sich an diesem Wochenende an den sieben Seen des Rila-Gebirges ein. Dort werden sie versuchen, einen Rekord aufzustellen und den größten Gebirgsreigen zu tanzen. Eine Teilnahme haben 7 Folkloreensembles aus 7..

veröffentlicht am 11.08.18 um 09:00

"Beglika" – ein Festival ruft zum Leben im Einklang mit der Natur auf

Inmitten der Jahrhunderte alten Wälder und grünen Wiesen des Rhodopengebirges wird ein sehr ungewöhnliches Fest veranstaltet, das Musiker, Artisten, Akrobaten, Poeten und Maler aus dem ganzen Land unter freiem Himmel versammelt. Es wurde nach dem..

veröffentlicht am 10.08.18 um 16:32