Präsident Radew bespricht sich mit seinen Amtskollegen aus Kosovo und Montenegro

Bulgariens Staatschef Rumen Radew traf sich in Sofia mit dem Präsidenten des Kosovo Hashim Thaçi und danach auch mit dem Präsidenten von Montenegro Filip Vujanović. Während der Unterredungen mit seinen Amtskollegen hat Präsident Radew die Bereitschaft Bulgariens bekräftigt, die Westbalkanländer bei ihrer EU-Integration, bei der Umsetzung demokratischer Reformen und der Erfüllung der EU-Beitrittskriterien in jederlei Hinsicht zu unterstützen. Hashim Thaçi und Filip Vujanović sprachen ihren Dank für die aktive Haltung Bulgariens aus. Während seines Treffens mit Hashim Thaçi hat Rumen Radew die Frage nach der offiziellen Anerkennung der bulgarischen Minderheit im Kosovo aufgeworfen.

mehr aus dieser Rubrik…

Premier Borissow: Wir hoffen, dass uns Großbritannien als strategischer Partner erhalten bleibt

Ungeachtet der Prozesse, die zwischen der EU und Großbritannien laufen, erwartet Bulgarien, dass das Vereinigte Königreich der Europäischen Union zu Schlüsselfragen wie Sicherheit und Terrorismusbekämpfung weiterhin ein strategischer Partner bleibt. Das..

veröffentlicht am 11.12.17 um 17:41

Sofia reiht sich bei IT- Startups unter Europas Top 3 ein

In puncto Startups in der IT-Branche reiht sich Sofia unter Europas Top 3 ein, wobei es beim Produktionsumfang von 3,8 Prozent im Jahr 2015 auf heute 8 Prozent geklettert ist. Die Zahl der Sofioter, die in dieser Branche tätig sind, steigt von Jahr zu..

veröffentlicht am 11.12.17 um 16:43

TISPOL-Kontrollen zur Überwachung von Drogen- und Alkoholdelikten im Straßenverkehr

Die europäische Verkehrspolizeibehörde TISPOL startet in Bulgarien und allen Mitgliedsländern der Europäischen Union eine Kontrollaktion gegen Alkohol und Drogen, die bis zum 17. Dezember dauern soll. Alkohol- und Rauschmittelkonsum durch Autofahrer..

veröffentlicht am 11.12.17 um 16:08