Präsident Radew: Exzellente Beziehungen zwischen Bulgarien und China sollten auch praktischen Ausdruck finden

Rumen Radew
Foto: BGNES

Bulgarien und China unterhalten ausgezeichnete politische Beziehungen, die auf gegenseitiger Achtung und Vertrauen fußen. Dessen waren sich Präsident Rumen Radew und der stellvertretende Präsident der politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes Chen Yuan während ihres Treffens in Sofia einig. Bulgarien unterstützt die Initiative des chinesischen Präsidenten Xi Jinping „One Belt, One Road“ zum Ausbau der Verbindungen zwischen Europa und Asien und will Teil dieses Projekt sein, erklärte Präsident Radew. Betont wurde auch die Notwendigkeit, das Potential der bilateralen Zusammenarbeit auf pragmatischem Wege über Investitionen in bulgarische Industrie- und Technologiezonen und wissenschaftliche und Forschungszentren zu realisieren.

mehr aus dieser Rubrik…
Rumen Radew

Staatspräsident Radew auf Besuch in Großbritannien

Bulgariens Präsident Rumen Radew ist im Rahmen seiner Visite in Großbritannien im NATO Allied Maritime Command mit Vizeadmiral Clive Johnstone zusammengetroffen. Beide Gesprächspartner haben den bulgarischen Beitrag für die NATO gewürdigt und die Akzente..

aktualisiert am 17.10.18 um 19:41

Mutmaßlicher Mörder von Viktoria Marinowa nach Bulgarien überführt

Der mutmaßliche Mörder der bulgarischen Journalistin Viktoria Marinowa, Sewerin Krassimirow, ist mit einem regulären Linienflug aus Frankfurt nach Sofia überführt worden und soll vom Flughafen direkt ins Untersuchungsgefängnis der Donaustadt Russe..

veröffentlicht am 17.10.18 um 19:24

70% der Bulgaren nehmen Preissteigerungen wahr

70% der Bulgaren behaupten, dass sie in den letzten Wochen eine Erhöhung der Preise und Dienstleistungen wahrgenommen haben, ergab eine Umfrage der Meinungsforschungsagentur Gallup, die vom 5.-12. Oktober durchgeführt wurde. Am stärksten haben diese..

veröffentlicht am 17.10.18 um 18:14