Festtagsfreuden mit den "Radiokindern"

Foto: BULPHOTO

Weihnachten ist ein Fest, das die Herzen öffnet und uns vor Augen führt, dass das Kind in uns nie sterben wird. Hoffnung, Schönheit und Wärme sind überall zu spüren. Was gibt es Schöneres?! Für die Vokalgruppe "Radiokinder" des Bulgarischen Nationalen Rundfunks setzt die Weihnachtsstimmung bereits Anfang Dezember ein. Die kleinen Sängerinnen und Sänger schreiben nicht nur fleißig an den Weihnachtsmann, sie erfreuen ihn auch mit ihren Liedern. Es ist zu einer Tradition geworden, dass die "Radiokinder" im letzten Monat des Jahres mehr Arbeit als gewöhnlich haben.

Ilina Todorowa, Gründerin und Dirigentin der Gesangsgruppe, erzählte uns dazu folgendes:

Vor etwa 20 Jahren lud uns die Botschaft des Königreichs Schweden zu einem Weihnachtsfest ein, das in diesem Land besonders geschätzt wird. Die Rede ist vom Fest der Santa Lucia, das am 13. Dezember begangen wird. In Schweden war man früher der Meinung, dass das der kürzeste Tag im Jahr ist, dem die längste Nacht folgt. Wir sangen zu diesem Fest und mittlerweile ist unsere Teilnahme zu einer Tradition geworden. Alljährlich tragen wir auf dieser Veranstaltung ein traditionelles schwedisches Lied vor, das sich "Santa Lucia" nennt, wie auch verschiedene Weihnachtslieder. Mittlerweile gibt es in Sofia keine schwedische Botschaft mehr, das schwedische Konsulat besteht aber noch; die Organisatoren dieses Fests haben aber gewechselt. Trotzdem werden wir weiterhin zu diesem Fest eingeladen und das trägt maßgeblich zu unserer Weihnachtsstimmung bei und bereitet uns viel Freude. Gleichzeitig damit haben wir aber auch viel Arbeit in dieser Zeit, denn unser Hauptkonzert findet im Frühling statt. Bis dahin muss das neue Repertoire einstudiert werden und damit ist eine intensive Probentätigkeit verbunden. Das Programm besteht aus 20 Liedern und mit diesen setzten wir uns derzeit auseinander. Diese Arbeit läuft parallel zu unseren Weihnachtsengagements.




Das ablaufende Jahr brachte den "Radiokindern" etliche Möglichkeiten, ihr Können auf Konzerten unter Beweis zu stellen. Ferner produzierten sie ein Doppelalbum mit wunderbaren Kinderlidern bulgarischer Komponisten. Die jungen Sängerinnen und Sänger werden 2017 mit ihrem großen Erfolg in Frankreich im Gedächtnis behalten:




Zum dritten Mal waren wir Gast des Internationalen Kunstfestivals in Saint-Denis“, erzählt Ilina Todorowa. „In diesem Jahr fand die 10. Ausgabe statt und ich muss sagen, dass wir nie so großen Erfolg hatten – unser Konzert verwandelte sich in ein Musikereignis; die Konzertbesucher standen auf und sangen mit uns bulgarische Lieder. Dieses Erlebnis ist weiterhin in uns wach und beflügelt uns.




Das andere Ereignis, das ich unbedingt erwähnen möchte, ist die Herausgabe unseres Albums. Das ist für uns neu gewesen, denn wir haben zum ersten Mal eine Doppel-CD produziert. Die erste CD enthält ausschließlich Lieder, während die zweite die Instrumentalbegleitungen bietet, so dass das Album auch im Musikunterricht in den Schulen und Kindergärten genutzt werden kann. Das Programm ist äußerst ansprechend. Wir haben die wohl schönsten Lieder ausgesucht, die in den letzten 30 Jahren am Bulgarischen Nationalen Rundfunk aufgenommen wurden.




Ich möchte im Namen der „Radiokinder“ und natürlich in meinem Namen allen Menschen auf der Welt schöne Festtage wünschen! Das neue Jahr möge uns viel Gesundheit, Freude und Erfolg bescheren, den Kindern speziell – Frohsinn und Heiterkeit!




Übersetzung und Redaktion: Wladimir Wladimirow

mehr aus dieser Rubrik…

„Er war ein Mensch mit vitalem Geist“

Heute Abend wird der 90. Geburtstag des bulgarischen Komponisten Alexander Tanew (1928-1996) mit einem Konzert im Gebäude des Bulgarischen Komponistenverbandes vermerkt. Auf dem Programm stehen einige seiner Kammerwerke, die angehende Musiker..

veröffentlicht am 23.10.18 um 13:54
Pianistin Dora Delijska

Konzert anlässlich des Nationalfeiertags von Ungarn

Werke von Franz Liszt, Zoltán Kodály und Béla Bartók werden an diesem Samstag im renommierten Bulgaria-Saal in Sofia erklingen. Das Konzert der Sofioter Philharmonie, die unter der Stabführung   des anerkannten ungarischen Dirigenten Gábor..

veröffentlicht am 19.10.18 um 11:15

Internationaler Instrumentalwettbewerb in Haskowo

Junge Geiger aus Bulgarien, Serbien, Moldawien, Russland, der Türkei und China beteiligen sich an der 43. Ausgabe der Musiktage und am Internationalen Wettbewerb für Instrumentalisten auf den Namen der namhaften bulgarischen Violistin „Nedjalka..

veröffentlicht am 18.10.18 um 17:03