Richard Galliano will Musikprojekt mit bulgarischen Stimmen besetzen

Foto: BTA

„Ich habe den Wunsch, ein Musikprojekt mit bulgarischen Stimmen zu realisieren“, teilte die Jazz-Legende Richard Galliano nach seinem Auftritt im Festival- und Kongresszentrum von Warna mit. Das war der einzige Auftritt des Musikers in unserem Land.

Der große Akkordeonist bestätigte, dass er den Frauenchor "Das Mysterium der bulgarischen Stimmen" kennt und auch bulgarische Akkordeonspieler gehört hat, die er als außergewöhnliche Musiker bezeichnete. „Das Akkordeon ist wie die Gitarre oder die Geige, Instrumente, die sich für die Reise eignen. Deshalb ist es auch in so vielen Ländern populär“, sagt der Maestro.

Vor dem Publikum in Warna spielte Galliano mit einem italienischen Typ Akkordeon, das erlaubt, verschiedene Musikstile zu spielen. „Mit der Elektronik habe ich in den 70iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts experimentiert und das reicht. Schon damals bin ich zu meinem geliebten Akkordeon zurückgekehrt. Ich vertrage den Lärm in der Musik nicht. Leider ist es bereits eine Massenkrankheit“, bedauert Richard Galliano.

mehr aus dieser Rubrik…

„Er war ein Mensch mit vitalem Geist“

Heute Abend wird der 90. Geburtstag des bulgarischen Komponisten Alexander Tanew (1928-1996) mit einem Konzert im Gebäude des Bulgarischen Komponistenverbandes vermerkt. Auf dem Programm stehen einige seiner Kammerwerke, die angehende Musiker..

veröffentlicht am 23.10.18 um 13:54
Pianistin Dora Delijska

Konzert anlässlich des Nationalfeiertags von Ungarn

Werke von Franz Liszt, Zoltán Kodály und Béla Bartók werden an diesem Samstag im renommierten Bulgaria-Saal in Sofia erklingen. Das Konzert der Sofioter Philharmonie, die unter der Stabführung   des anerkannten ungarischen Dirigenten Gábor..

veröffentlicht am 19.10.18 um 11:15

Internationaler Instrumentalwettbewerb in Haskowo

Junge Geiger aus Bulgarien, Serbien, Moldawien, Russland, der Türkei und China beteiligen sich an der 43. Ausgabe der Musiktage und am Internationalen Wettbewerb für Instrumentalisten auf den Namen der namhaften bulgarischen Violistin „Nedjalka..

veröffentlicht am 18.10.18 um 17:03