Richard Galliano will Musikprojekt mit bulgarischen Stimmen besetzen

Foto: BTA

„Ich habe den Wunsch, ein Musikprojekt mit bulgarischen Stimmen zu realisieren“, teilte die Jazz-Legende Richard Galliano nach seinem Auftritt im Festival- und Kongresszentrum von Warna mit. Das war der einzige Auftritt des Musikers in unserem Land.

Der große Akkordeonist bestätigte, dass er den Frauenchor "Das Mysterium der bulgarischen Stimmen" kennt und auch bulgarische Akkordeonspieler gehört hat, die er als außergewöhnliche Musiker bezeichnete. „Das Akkordeon ist wie die Gitarre oder die Geige, Instrumente, die sich für die Reise eignen. Deshalb ist es auch in so vielen Ländern populär“, sagt der Maestro.

Vor dem Publikum in Warna spielte Galliano mit einem italienischen Typ Akkordeon, das erlaubt, verschiedene Musikstile zu spielen. „Mit der Elektronik habe ich in den 70iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts experimentiert und das reicht. Schon damals bin ich zu meinem geliebten Akkordeon zurückgekehrt. Ich vertrage den Lärm in der Musik nicht. Leider ist es bereits eine Massenkrankheit“, bedauert Richard Galliano.

mehr aus dieser Rubrik…

"Acoustic Version" – 33 Jahre seit ihrem „Senkrechtstart“

I n diesem Jahr begeht die Gruppe "Acoustic Version" ihren 33. Geburtstag. Die Musiker nehmen dieses „Christusalter“ zum Anlass, um an diesem Mittwoch im „Studio 5“ des Nationalen Kulturpalasts in Sofia ein Konzert zu geben. Den..

veröffentlicht am 16.01.18 um 16:10

Feierliches Konzert zur Eröffnung der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft

Die Eröffnungszeremonie der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft findet am 11. Januar im Nationaltheater "Iwan Wasow" statt. Am Programm werden sich bekannte und beliebte bulgarische Solisten und Ensembles beteiligen. Dazu gehört der Kinderrundfunkchor..

veröffentlicht am 11.01.18 um 16:05

Ditscho und sein neues Album "Geist"

Ditscho Christow, bekannt als „Ditscho von D2“, kann sich von diesem Spitznamen immer noch nicht befreien, obwohl er mittlerweile seit mehr als 10 Jahren der Gruppe "D2" nicht mehr angehört. Das ist aber nicht weiter verwunderlich, denn mit ihr..

veröffentlicht am 04.01.18 um 11:40