Regierung in puncto Gasgewinnung in General Toschewo: Unsere Priorität ist die Gesundheit der Menschen

Foto: BGNES

Zu den Hauptprioritäten der Regierung gehört die Erhaltung der Gesundheit der Menschen. Das betonten Energieministerin Temenuschka Petkowa, Umweltminister Neno Dimow und der Minister für Land- und Forstwirtschaft und Ernährung Rumen Poroschanow bei einet Zusammenkunft mit Vertretern der Nationalen Assoziation der Getreideproduzenten, des Initiativkomitees gegen die Gasgewinnung und der regionalen Behörden in der nordostbulgarischen Stadt General Toschewo. Ohne eine Umweltexpertise würden keinerlei Erlaubnisse ausstellt, versicherte  Temenuschka Petkowa. Die Anwohner sind besorgt über Investitionsabsichten zur Gewinnung von Erdgas in der Region. Sie sehen darin eine Gefahr für Leben und Gesundheit der Menschen und eine Bedrohung für die Landwirtschaft in der Dobrudscha. Ende 2017 hat die Gemeinde General Toschewo ein Referendum durchgeführt, bei dem 97 Prozent der Einwohner gegen die Erdgasgewinnung votiert haben.

mehr aus dieser Rubrik…

Vorsitz der EU-Donaustrategie an Rumänien übergeben

Die stellvertretende Ministerin für Regionalentwicklung und Raumplanung Bulgariens, Deniza Nikolowa, die auch Koordinatorin der Donaustrategie ist, hat das Symbol des Vorsitzes, das Schiffsruder, an den rumänischen Minister für europäische Fragen Viktor..

aktualisiert am 19.10.18 um 19:04

Europäische Kommission investiert 1,5 Mio. Euro für künstlichen Intellekt

Bis 2020 will die Europäische Kommission 1,5 Mio. Euro in die Entwicklung des künstlichen Intellekts investieren, gab in der Schwarzmeerstadt Warna die EU-Kommissarin für digitale Wirtschaft Maria Gabriel. Sie beteiligt sich dort mit Vertretern aus..

veröffentlicht am 19.10.18 um 18:05

Bulgarische Vizepräsidentin weiht in Szigetszentmiklós Brunnen ein

Vizepräsidentin Ilijana Jotowa, die auf Einladung der bulgarischen Gemeinschaft zu einem Besuch in Ungarn weilt, hat sich mit Vertretern der Bulgarischen republikanischen Selbstverwaltung getroffen. In Szigetszentmiklós, wo einst bulgarische Gärtner..

veröffentlicht am 19.10.18 um 17:12