Wertvolle Artefakte nahe dem Trojan-Kloster entdeckt

Foto: BTA

Bauarbeiter entdeckten an den Mauern des Trojan-Klosters altertümliche Wertgegenstände und Waffen. Der Abt des Klosters, Bischof Sionij, gab bekannt, dass bei Renovierungsarbeiten und der Bereinigung des Klosterfriedhofs Bauarbeiter Pfeile und Pfeilspitzen, Münzen, Ringe, Kreuze und andere Gegenstände entdeckt haben. Die Artefakte wurden im renovierten Klostermuseum ausgestellt.

Im Beinhaus unter der Altarwand wurde eine eingemauerte altertümliche Säule mit einer Tafel darauf entdeckt. Es besteht die Hoffnung mit Hilfe der neuen Funde beweisen zu können, dass das Kloster viel älter als bisher angenommen ist. Die Gründung des Klosters wurde auf das 16. Jahrhundert datiert. Der Abt will sich beim Kultusministerium für Forschungen nach dem tatsächlichen Alter des Klosters einsetzen.

mehr aus dieser Rubrik…
Снимка: h-museum-gabrovo.bg

Das einzige Orchestrion in Bulgarien wird im Geschichtsmuseum von Gabrowo aufbewahrt

Nach seiner Befreiung von der türkischen Fremdherrschaft 1878 zog es namhafte europäische Architekten und Industrielle nach Bulgarien, die es reizte, zum schnellen Wiederaufbau des Landes beizutragen. Vor allem Österreicher und Tschechen haben..

veröffentlicht am 13.01.19 um 11:35
Снимка: БТА

Kathedrale in Haskowo inzwischen restauriert und wieder für Gläubige geöffnet

In der renovierten Kathedrale „Mariä Entschlafung“ in Haskowo werden wieder Gottesdienste gehalten. Es handelt sich hierbei um die älteste Kirche in der Stadt, die während der türkischen Fremdherrschaft gebaut wurde. Ihre feierliche Einweihung..

veröffentlicht am 12.01.19 um 10:10

Religiöse Perlen Sofias: Die Kathedrale „Heilige Nedelja“

Im Herzen der bulgarischen Hauptstadt Sofia befinden sich dicht beieinander religiöse Stätten gleich dreier Weltreligionen – Christentum, Judentum und Islam. Es sind die Kathedrale „Hl. Nedelja“, die Hauptsynagoge und die..

veröffentlicht am 05.01.19 um 11:45