Bulgarisch-japanischer Warenaustausch mit Rekordzahlen für die letzten 10 Jahre

Foto: banker.bg

Der Warenaustausch zwischen Bulgarien und Japan beläuft sich auf 151 Millionen US-Dollar und hat somit seit 2008 den Höchststand erreicht. Es zeichnet sich ein guter Absatz für eine Reihe von bulgarischen Produkten ab, wie beispielsweise Wein, Milcherzeugnisse, Rosenöl und Fischprodukte, wurde während eines Treffens zwischen dem stellvertretenden Wirtschaftsminister Alexander Manolew und dem japanischen Botschafter in Sofia Masato Vatanbe bekannt.

Minister Manolew zufolge sollen die bulgarisch-japanischen Beziehungen weiter gefördert werden. In den letzten Jahren sei eine positive Tendenz des Anstiegs der japanischen Investitionen in Bulgarien zu verzeichnen, der dazu genutzt werden sollte, weitere japanische Firmen zu animieren, nach Bulgarien zu kommen, unterstrich der japanische Botschafter in Sofia Masato Vatanbe.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien Balkanchampion in Konkurrenzfähigkeit

Bulgarien nimmt in der diesjährigen Wertung des Weltwirtschaftsforums in puncto Wettbewerb den 51. Platz ein. Das ist eine gute Position, bedenkt man, dass in die Wertung 140 Länder der Welt einbezogen und nach 98 einzelnen Kriterien bewertet..

veröffentlicht am 18.10.18 um 16:23

Die Zukunft kommt heute – „Automotive Forum & Expo Sofia 2018“

Diejenigen, die denken, dass die Zukunft noch weit entfernt ist, irren sich gewaltig. Man muss kein Hellseher sein, um zu erraten, wie die Technik von morgen aussehen wird, man braucht nur in eine der Technik-Messen zu gehen, aber nicht in eine..

veröffentlicht am 18.10.18 um 12:55

Bulgarien ist europaweit Spitzenreiter in puncto Verluste aus Arbeitskräftemangel

Bis vor ein-zwei Lenzen klagten alle noch über den hohen Stand der Arbeitslosigkeit in Bulgarien. Es gab Jahre, wo sie fast auf 13 Prozent geklettert war. Nun klagt man, dass es an Arbeitskräften mangelt – sowohl an Fachleuten als auch an..

veröffentlicht am 17.10.18 um 17:01