Militärmuseum von Yambol immer beliebter

Foto: yambol.bg

Einen Anstieg der Besucher aus dem In- und Ausland verzeichnet das Militärmuseum in Yambol. Um weitere Besucher heranziehen zu können, rief das Museum zu einer Kampagne auf, Dokumente, Briefe, Fotos, Kleidungsstücke und persönliche Gegenstände von Soldaten und Offizieren, die mit der Militärgeschichte Bulgariens zusammenhängen, zu spenden.

Inzwischen wurde auch der Hangar, in dem der legendäre deutsche Zeppelin L 59 ausgestellt werden soll, fertig gebaut. Während des 1. Weltkrieges war das Luftschiff in der Nähe von Yambol stationiert. 1917 wurde mit diesem Zeppelin der längste Flug in der damaligen Zeit durchgeführt. Er flog 95 Stunden oder 6 800 km ohne Zwischenlandung bis zur sudanesischen Hauptstadt Khartum und zurück.

mehr aus dieser Rubrik…
Снимка: h-museum-gabrovo.bg

Das einzige Orchestrion in Bulgarien wird im Geschichtsmuseum von Gabrowo aufbewahrt

Nach seiner Befreiung von der türkischen Fremdherrschaft 1878 zog es namhafte europäische Architekten und Industrielle nach Bulgarien, die es reizte, zum schnellen Wiederaufbau des Landes beizutragen. Vor allem Österreicher und Tschechen haben..

veröffentlicht am 13.01.19 um 11:35
Снимка: БТА

Kathedrale in Haskowo inzwischen restauriert und wieder für Gläubige geöffnet

In der renovierten Kathedrale „Mariä Entschlafung“ in Haskowo werden wieder Gottesdienste gehalten. Es handelt sich hierbei um die älteste Kirche in der Stadt, die während der türkischen Fremdherrschaft gebaut wurde. Ihre feierliche Einweihung..

veröffentlicht am 12.01.19 um 10:10

Religiöse Perlen Sofias: Die Kathedrale „Heilige Nedelja“

Im Herzen der bulgarischen Hauptstadt Sofia befinden sich dicht beieinander religiöse Stätten gleich dreier Weltreligionen – Christentum, Judentum und Islam. Es sind die Kathedrale „Hl. Nedelja“, die Hauptsynagoge und die..

veröffentlicht am 05.01.19 um 11:45