Radew: Wir zielen auf eine gestärkte EU nach Abschluss des bulgarischen EU-Ratsvorsitzes ab

Jean-Claude Juncker und Rumen Radew
Foto: BTA

Im Rahmen seines Treffens mit EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker erklärte Präsident Rumen Radew, die EU müsse nach Abschluss der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft noch stärker sein. Die bulgarischen Behörden arbeiten aktiv und geeint, um dieses Ziel zu erfüllen. Der Präsident der Europäischen Kommission bekräftigte seine Unterstützung für die Bemühungen Bulgariens, die Eurointegrationsperspektiven der Westbalkanländer aussichtsreicher zu machen. Radew und Jucker haben sich auch darüber ausgetauscht, was während des letzten Jahres für den Aufbau einer gemeinsamen europäischen Verteidigung unternommen wurde. Präsident Radew äußerte die Bereitschaft Bulgariens, sich künftig an Projekten in den Sphären Rüstungsindustrie, Wissenschaft und Erhöhung der Kompatibilität der Mitgliedsländer im Verteidigungsbereich zu beteiligen.

mehr aus dieser Rubrik…
Donald Tusk

Tusk: Treffen in Sofia wird europäische Perspektive des Westbalkans bestätigen

Der EU-Westbalkan-Gipfel in Sofia, der für den 17. Mai eingeplant ist, wird die europäische Perspektive des Westbalkans bekräftigen, einer Region mit frischen Kriegserinnerungen und einer langen Geschichte enger Beziehungen zu Russland. Das sagte der..

veröffentlicht am 25.04.18 um 17:52
Ekaterina Sachariewa

Außenministerin Sachariewa: Wiederaufbau Syriens kann erst nach einem echten politischen Prozess starten

Die Europäische Union hofft, dass das Gebertreffen in Brüssel in Unterstützung Syriens die blockierten Friedensbemühungen unter der Schirmherrschaft der UNO wieder ankurbeln wird. Daran nehmen Vertreter von mehr als 80 Ländern und Organisationen teil...

veröffentlicht am 25.04.18 um 17:40
Rumen Radew

Präsident Radew: Manche Politiker führen Krieg gegen bulgarische Staatlichkeit

„Es gibt Politiker, die mit der bulgarischen Staatlichkeit Krieg führen. Mit der Diskreditierung der Institution des Präsidenten setzen diese Menschen die europäische Zugehörigkeit Bulgariens auf die Karte und das just während der bulgarischen..

veröffentlicht am 25.04.18 um 17:05