Einhaltung des Flüchtlingsabkommens mit der Türkei wichtig für Europa

Foto: БГНЕС

Bulgariens Ministerpräsident Bojko Borissow unterstrich wie wichtig die Einhaltung des Flüchtlingsabkommens mit der Türkei für Europa ist. "Auch jetzt haben eine Reihe europäischer Staaten mit den Folgen des Flüchtlingsstroms zu kämpfen", betonte er. "Wir werden versuchen, zur Verbesserung der Beziehungen zwischen Europa und der Türkei beizutragen", bestätigte Borissow sagte aber auch, dass die Türkei zum Gipfeltreffen der EU mit den Staaten des westlichen Balkans nicht eingeladen werden kann, weil das den Schwerpunkt der Gespräche verschieben würde.

mehr aus dieser Rubrik…

Sofia Gastgeber des Jahresforums der EU-Donauraumstrategie

Im Nationalen Kulturpalast in Sofia findet heute und morgen das 7. Jahresforum der „Strategie der Europäischen Union für den Donauraum“ statt. Anwesend sind u.a. die EU-Kommissarin für Regionalpolitik Corina Crețu und Tourismusminister aus 9 EU-Ländern..

veröffentlicht am 18.10.18 um 09:42
Bojko Borissow

Borissow: Ausweisung russischer Diplomaten steht nicht auf der Tagesordnung

Auf die Frage von Journalisten, ob Bulgarien im Zusammenhang mit dem Fall „Skripal“ russische Diplomaten  ausweisen werde, antwortete der bulgarische Ministerpräsident, dass das „momentan nicht auf der Tagesordnung steht“. Seinen Worten nach würden die..

veröffentlicht am 18.10.18 um 09:34
Rumen Radew

Staatspräsident Radew auf Besuch in Großbritannien

Bulgariens Präsident Rumen Radew ist im Rahmen seiner Visite in Großbritannien im NATO Allied Maritime Command mit Vizeadmiral Clive Johnstone zusammengetroffen. Beide Gesprächspartner haben den bulgarischen Beitrag für die NATO gewürdigt und die Akzente..

aktualisiert am 17.10.18 um 19:41