Bulgaren wollen zusätzliche Regeln und Kontrolle in den Ferienorten

Foto: BGNES

92 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage unter volljährigen bulgarischen Bürgern sind mit der Idee einverstanden, dass konkretere Regeln in den Touristenorten eingeführt werden, weist eine jüngste Untersuchung der Meinungsforschungsagentur „Gallup“ aus.

Fast zwei Drittel der Befragten (63%) sind prinzipiell für eine Kategorisierung der Strände. 39 Prozent schätzen die Arbeit des Tourismusministeriums als gut ein, 35 Prozent sind gegenteiliger Ansicht, der Rest ist sich unschlüssig.

Offensichtlich wird die Entwicklung des Wintertourismus und Schisports unterstützt und der Bau neuer Liftanlagen wird nicht als ein Problem angesehen. Hingegen wird die Überbebauung als Gefahr erkannt, was auch eine andere ähnlichgelagerte Umfrage belegt.

46 Prozent der Bulgaren über 18 Jahre geben an, in den vergangenen 5 Jahren Urlaub (auch Kurzurlaub) in einem der bulgarischen Ferienorte am Schwarzen Meer gemacht zu haben. 35 Prozent haben dies im Gebirge getan. Ein Fünftel hat Küstenferienorten im Ausland den Vorzug gegeben, während 2 Prozent ausländische Gebirgsorte besucht haben.

mehr aus dieser Rubrik…
Nikolina Angelkowa, Elzbieta Bienkowska und Surab Pololikashvili während des Treffens

Nikolina Angelkowa: Die Zusammenarbeit im Tourismus wird die Differenzen auf dem Balkan ausgleichen

Im Rahmen der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft fand im Sofioter Kulturpalast ein informelles Treffen der Minister für Tourismus der EU-Länder statt. Zugegen waren Bulgariens Vizepremier Waleri Simeonow, die EU-Industriekommissarin Elzbieta..

veröffentlicht am 14.02.18 um 14:40

Der 88jährige Bergsteiger Boris Tuetschki: Bulgarien ist das schönste Land

Der heute 88jährige Bergsteiger Boris Tuetschki hat das Gebirge für sich entdeckt, als er 30 Jahre alt war . „ Mit dem Bergsteigen fing ich etwas später an, weil ich die Abendschule besuchte und arbeiten gehen musste. Ich hatte aber Erholung..

veröffentlicht am 14.02.18 um 12:41

Naturliebhaber und Abenteurer sind in Bulgarien willkommen

Bulgarien ist immer noch ein Land, in dem der Kick und das Abenteuer lebendig sind. Hier gibt es immer noch unberührte Natur und Plätze, die noch kein Tourist betreten hat und Dörfer, deren Bewohner noch genauso wie vor 100 Jahren leben. Der..

veröffentlicht am 31.01.18 um 14:46