Bulgaren wollen zusätzliche Regeln und Kontrolle in den Ferienorten

Foto: BGNES

92 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage unter volljährigen bulgarischen Bürgern sind mit der Idee einverstanden, dass konkretere Regeln in den Touristenorten eingeführt werden, weist eine jüngste Untersuchung der Meinungsforschungsagentur „Gallup“ aus.

Fast zwei Drittel der Befragten (63%) sind prinzipiell für eine Kategorisierung der Strände. 39 Prozent schätzen die Arbeit des Tourismusministeriums als gut ein, 35 Prozent sind gegenteiliger Ansicht, der Rest ist sich unschlüssig.

Offensichtlich wird die Entwicklung des Wintertourismus und Schisports unterstützt und der Bau neuer Liftanlagen wird nicht als ein Problem angesehen. Hingegen wird die Überbebauung als Gefahr erkannt, was auch eine andere ähnlichgelagerte Umfrage belegt.

46 Prozent der Bulgaren über 18 Jahre geben an, in den vergangenen 5 Jahren Urlaub (auch Kurzurlaub) in einem der bulgarischen Ferienorte am Schwarzen Meer gemacht zu haben. 35 Prozent haben dies im Gebirge getan. Ein Fünftel hat Küstenferienorten im Ausland den Vorzug gegeben, während 2 Prozent ausländische Gebirgsorte besucht haben.

mehr aus dieser Rubrik…

Der Abenteurer Petar Wanew: Alles beginnt mit dem ersten Schritt

Petar Wanew ist der erste Bulgare, der die Fernwanderwege Pacific Crest Trail (PCT) und den Appalachen-Weg zurückgelegt hat. Der PCT, auf Deutsch Pazifischer-Gipfel-Weg, verläuft über die USA, von der Grenze zu Mexiko im Süden bis nach Kanada..

veröffentlicht am 03.01.19 um 16:37

Pilgertourismus zum Tag des heiligen Stefan

Besonders an den Tagen großer Kirchenfeiertage, wie beispielsweise Weihnachten, herrscht unbeschreibliche Freude, die sich nur schwer in Worte fassen lässt. Für die Gläubigen, die diese Gefühle mit Gleichgesinnten teilen wollen, geben die..

veröffentlicht am 27.12.18 um 10:38

Tourismusministerium zeichnet die Besten aus der Branche für 2018 aus

Während einer stilvollen Zeremonie überreichte das Ministerium für Tourismus gestern im Militärklub in Sofia seine Jahresauszeichnungen in 16 Kategorien. Die Sieger gingen aus einer vom 13. November bis zum 5. Dezember durchgeführten..

veröffentlicht am 12.12.18 um 18:09