Regierung begleicht Schulden des Bulgarischen Motorradverbands an FIM

Die bulgarische Regierung hat beschlossen, dem Sportministerium zusätzliche Mittel zur Verfügung zu stellen, um die Schulden des Bulgarischen Motorradverbands an den Motorradweltverband (FIM) zu begleichen. Momentan belaufen sich die Schulden des Bulgarischen Motorradverbands gegenüber der Firma, die das Recht hat, Europa- und Weltmeisterschaften in Motocross „Grand Prix Bulgaria“ zu veranstalten, auf 850.000 Euro. Wegen diesen Schulden wurde dem Bulgarischen Motorradverband die Lizenz entzogen.


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien gewinnt WESG-Turnier in China

Das ausschließlich aus Bulgaren bestehende Team, genannt „Windigo Gaming“, errang den Titel im Spiel „CS:GO“ des internationalen Turniers „World Electronic Sports Games“ (WESG) in China. Die Bulgaren sorgten für Überraschungen, weil sie nicht als..

veröffentlicht am 19.03.19 um 09:40

Stojtschew verbessert eigenen Weltrekord im Eisschwimmen

Der bulgarische Schwimmsportler Petar Stojtschew ist der neue Weltmeister im Eisschwimmen. Während der Eis-WM im russischen Murmansk konnte er den eigenen Weltrekord aus dem Jahr 2017 von den „Ice Swimming German Open“ in Burghausen in der Distanz 1.000..

veröffentlicht am 18.03.19 um 15:25

Sechster Europatitel für Boxer Daniel Assenow

Der bulgarische Fliegengewichtboxer Daniel Assenow holte sich das 6. Mal in Folge den Europatitel in der Kategorie bis 52 Kilogramm. In der Endrunde der Europameisterschaft für Männer und Frauen bis 22 Jahre in Wladiwostok, Russland, besiegte er..

veröffentlicht am 18.03.19 um 14:34