Bosilegrad lädt zum Oster-Kinderfestival ein

In der mehrheitlich von Bulgaren bewohnten serbischen Stadt Bosilegrad unweit der bulgarischen Grenze werden die bulgarischen Traditionen, Sprache und Identität sorgsam gepflegt und in Ehren gehalten. Seit vielen Jahren stellen sich zu Ostern viele bulgarische Kinder aus unterschiedlichen Ländern hier ein, um sich am Internationalen Oster-Kinderfestival in Bosilegrad zu beteiligen. Auch in diesem Jahr werden zu seiner 25. Ausgabe über 800 Kinder aus sechs Ländern erwartet.

Das Festival ist im Laufe der Jahre zu einem wichtigen Event für die Erhaltung der bulgarischen Werte und Bräuche avanciert. Die kleinen Schöpfer werden ihre Kunst vorführen und miteinander wetteifern. Im Mittelpunkt vieler Wettkämpfe stehen die Ostereier. Es gilt herauszufinden, welches die robusteste Schale hat, welche am originellsten und schönsten gestaltet sind etc. Parallel dazu werden vom 2. bis zum 9. April viele Ausstellungen, Konzerte, Workshops und Theatervorführungen veranstaltet.

Der Hauptorganisator des Festivals Alexander Dimitrow erzählt:

25 Jahre – das ist eine beachtenswerte Leistung. Wir haben bei Null angefangen und viel erreicht. Eigentlich hatten wir nicht mit einer so guten Entwicklung gerechnet. Wir haben diesmal zehn Länder zur Beteiligung am Festival eingeladen, doch es werden uns Kinder aus sechs Ländern besuchen. Aber auch das ist ein Rekord für unsere kleine Stadt. 700 bis 800 Kinder aus Rumänien, Moldawien, Ungarn, Bulgarien, Mazedonien und Serbien werden zu Ostern zusätzlich für gute Stimmung in Bosilegrad sorgen. Was war der Anfang? 1994 haben wir einen Wettkampf zwischen den Kindern aus Bosilegrad veranstaltet, wer das robusteste Osterei mitbringt. Es gab natürlich einen Sieger und somit auch Verlierer, aber es herrschte ausgelassene festliche Stimmung und keiner ärgerte sich. Deshalb haben wir beschlossen, das Fest auch im nächsten Jahr zu organisieren. Und so hat alles begonnen. Jahr für Jahr haben wir uns zusätzlich auch immer etwas Neues einfallen lassen. Uns wurde klar, dass dieses Festival Entwicklungspotential hat und haben Sponsoren gefunden, hauptsächlich aus Bulgarien. Wir haben bei Null angefangen und sind bis ins Europäische Parlament gekommen. Unlängst – am 28. Februar – haben wir dort die Ausstellung „Bosilegrad früher und jetzt“ eröffnet, mit Akzent auf dem Internationalen Oster-Kinderfestival. Vor zwei Jahren haben wir eine weitere Anerkennung durch Europa erhalten – für die Erhaltung der Traditionen und Bräuche, Liebe und Toleranz. Das geschah im Rahmen des Projekts der Europäischen Kommission „Europa für Festivals, Festivals für Europa“. Unser Festival reiht sich unter die besten Europas. Wir sind inzwischen auch Teil der Europäischen Festivalgemeinschaft. All das zeigt, dass sich unsere Arbeit rund um die Veranstaltung des Festivals lohnt.

Снимка

Zu Ostern werden die Teilnehmer gegeneinander antreten, um den Besitzer des robustesten Ostereis zu küren. Was sonst noch auf dem Festivalprogramm steht, erfahren wir von Alexander Dimitrow:

Es wird wie immer interessant sein. Speziell für unser Jubiläum haben wir mehrere Theateraufführungen von „Malo Teatro“ aus Ungarn und dem bulgarischen Theater „Salsa i Smjach“ (Träne und Lachen) vorbereitet. Unser Highlight wird aber das Konzert des Ensembles „Balgare“ sein und seine Performance „Das achte Wunder“. Am Karsamstag fahren wir mit den Kindern in das Rila-Kloster, damit sie dieses bulgarische Heiligtum kennen lernen. Wir organisieren diese Ausflüge seit nunmehr zwölf Jahren. Nach dem Besuch im Rila-Kloster kehren wir wieder nach Bosilegrad zurück und starten die Osterei-Wettkämpfe. Wir werden die Sieger küren und die Kinder mit noch einem Konzert erfreuen, diesmal mit modernem Tanz und dynamischer Musik, die mehr ihrem Geschmack entsprechen. Die Jubiläumsausgabe des Festivals fällt in die Zeit der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft, deren Motto „Einigkeit macht stark“ lautet. Und genau das ist auch die Mission des Internationalen Oster-Kinderfestivals in Bosilegrad, das sich seit Jahren für Liebe, Einvernehmen und gutnachbarschaftliche Beziehungen in einer besseren Welt einsetzt, für eine Welt ohne Grenzen und Vorurteile und voller Hoffnung“, sagte abschließend der Hauptorganisator des Oster-Kinderfestivals in Bosilegrad Alexander Dimitrow.

Übersetzung: Rossiza Radulowa

Fotos: Privatarchiv

mehr aus dieser Rubrik…

Blickpunkt Balkan

20 Jahre seit den NATO-Luftangriffen auf Jugoslawien Am 24. März 1999 flog die NATO, ohne ein Mandat des UN-Sicherheitsrates, Luftangriffe auf das ehemalige Jugoslawien mit dem Ziel, den Konflikt zwischen den serbischen Kräften unter..

veröffentlicht am 25.03.19 um 16:33

Hendrik Sittig über die Finanzierung und die Kontrollgremien als Garant für unabhängige öffentlich-rechtliche Sender

Der Bericht „Öffentlich-rechtliche Rundfunksender im Kreuzfeuer der Protestbewegungen“ des KAS Medienprogramms Südosteuropa findet große Aufmerksamkeit. Nachdem die Frankfurter Allgemeine Zeitung bereits am 19. März die Analyse über die aktuellen..

veröffentlicht am 25.03.19 um 15:50

Jawor Nedeltschew: Der beste Hotelier unter den Imkern und der beste Imker unter den Hoteliers

Jawor Nedeltschew aus Silistra beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Tourismus. Momentan ist er in einem großen Ferienresort in Warna als Housekeeping Manager tätig, was ihn nicht daran hindert, auch für seine Bienenstöcke zu sorgen. „..

veröffentlicht am 22.03.19 um 16:28