Der Fotograf Nikola Michow will wissen, wieso Mona Lisa zum Shooting Star der Selfie-Manie wurde

Foto: Nikola Michow

Während vor einigen Jahrzehnten die Touristen lange vor Leonardos Gemälde standen und wie gebannt das geheimnisvolle Lächeln der Mona Lisa bewunderten, ist heute ein Selfie mit Mona Lisa der Hit unter den Besuchern des Louvre. Der Fotograf Nikola Michow, der zwischen Sofia und Paris pendelt, erforschte vier Jahre lang Selfies von Touristen aus aller Welt mit dem Antlitz der Mona Lisa. Dabei hat er beobachtet, dass die Touristen immer exaltierter und die asiatischen Gesichter immer mehr werden, was im Kontext der Wirtschaftsentwicklung zu betrachten sei.

Der Fotograf ist auch von der Ästhetik der Bilder fasziniert, denn seiner Ansicht nach nicht der Fotografierende, sondern die Menschenmasse bestimmte was genau auf dem Foto zu sehen sein wird. Auf jedem Foto sei eine Hand, ein Fuß, ein Ohr oder anderer Körperteil zu sehen, die den Betrachter in die konkrete Atmosphäre hineinversetzt. Die Ausstellung "Meine Mona Lisa" ist bis zum 2. Mai in der Galerie "Synthesis" zu sehen.

mehr aus dieser Rubrik…

8 Künstler aus 4 Staaten gestalten 3D-Bilder für die Volleyball-Weltmeisterschaft

8 Street-Art-Künstler aus 4 Staaten haben die 3D-Bilder für die Volleyball-Weltmeisterschaft gestaltet. Die Spiele der Gruppe „B“, zu der Brasilien, Kanada, Frankreich, Ägypten, China und die Niederlande gehören, wurden in der bulgarischen Donaustadt..

veröffentlicht am 24.09.18 um 14:30

Kamen Wodenitscharow: Echte Patrioten und Erbauer des modernen Bulgarien im Film über Sofia

Der Dokumentarfilm „105 Minuten über Sofia – die Geschichte der Stadt“ erzählt über wichtige Ereignisse, die die 8000 Jahre alte Geschichte der heutigen bulgarischen Hauptstadt geprägt haben. Archäologische Entdeckungen, clevere Stadtbaupläne,..

veröffentlicht am 24.09.18 um 13:15
Sofia vor der Befreiung, Gravüre von Felix Kanitz

Ausstellung ehrt den Städtebauer Antonín Kolář

Als die verfassungsgebende Versammlung in Weliko Tarnowo am 3. April 1879 Sofia einmütig zur Hauptstadt Bulgariens erklärte, hatte die Stadt ca. 11.700 Einwohner, zwei Schulen, zehn Gasthäuser und an die 3.000 Häuser. Im gleichen Jahr traf der..

veröffentlicht am 20.09.18 um 15:18