Training im Bereich der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik in Sofia

Foto: Archiv

Vom 16. Bis zum 20. April 2018 sind das bulgarische Verteidigungsministerium, das Diplomatische Institut beim Außenministerium, die Militärakademie „G. S. Rakowski“ und das „NATO Crisis Management and Disaster Response Centre of Excellence“ (CMDR COE) Gastgeber des dritten Moduls eines High-Level-Kurses im Bereich der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU im Rahmen des Programms des Europäischen Sicherheits- und Verteidigungskollegs, teilte das Verteidigungsministerium mit. Das Event ist Teil des Veranstaltungskalenders der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft.

mehr aus dieser Rubrik…

Shell startet Suche nach Erdöl und Gas bei Burgas

Shell beginnt am 1. April mit Erkundungsbohrungen nach Erdöl und Erdgas im Block „Khan Kubrat“, gaben Vertreter des Konzerns bekannt. Die Erkundungen finden in einer Tiefe von 1.300 Metern unter dem Meeresspiegel und in einer Entfernung von 80 km südlich..

veröffentlicht am 26.03.19 um 17:30
Rumen Radew und Abdel Fattah al-Sisi

Präsident Radew: „Sofia und Kairo sind Verbündete im Kampf gegen den Terrorismus“

Im Rahmen seiner offiziellen Visite in Ägypten traf der bulgarische Präsident Rumen Radew zu Gesprächen mit seinem ägyptischen Amtskollegen Abdel Fattah al-Sisi zusammen. Die Präsidenten beider Länder tauschten sich über die Bekämpfung von Terrorismus,..

veröffentlicht am 26.03.19 um 17:15

Bulgarien begeht den Tag Thrakiens

Am heutigen 26. März begeht unser Land den Tag Thrakiens und 106 Jahre seit der siegreichen Einnahme von Edirne durch die bulgarischen Kämpfer. An diesem Tag gedenkt das bulgarische Volk seiner bei Edirne und in den Weiten Thrakiens gefallenen..

veröffentlicht am 26.03.19 um 16:06